Getúlio Dornelles Vargas

19.04.1883 - 24.08.1954
Getúlio Dornelles Vargas, Präsident Brasiliens (1930–1945 und 1950–1954), wurde am 19.04.1883 in São Borja geboren und starb am 24.08.1954 in Rio de Janeiro. Getúlio Dornelles Vargas wurde 71.
Der Geburtstag jährt sich zum 137. mal.
Steckbrief von Getúlio Dornelles Vargas
Geburtsdatum19.04.1883
Geboren inSão Borja
Todesdatum24.08.1954
Alter71
Gestorben inRio de Janeiro
SternzeichenWidder

Sternzeichen Widder am 19. April

Weitere Personen die an diesem Tag Geburtstag haben

Schlagzeilen und Ereignisse zu Getúlio Dornelles Vargas

4.3.1930

Nach einem Wahlkampf, der von blutigen Unruhen geprägt war, siegt bei den Präsidentenwahlen in Brasilien der Kandidat der konservativen Konzentration (Concentração Conservativa) Júlio Prestes über Getúlio Dornelles Vargas, Mitglied der Alliança Liberal.

3.10.1930

In Brasilien bricht ein von Teilen der Armee unterstützter Aufstand der sog. Liberalen Allianz unter Getúlio Dornelles Vargas gegen Präsident Washington Luis Pereira de Souza aus. Am 3. November übernimmt Vargas, bisher Gouverneur des Bundesstaates Rio Grande do Sul, als Chef einer "Provisorischen Regierung" die Macht.

15.10.1930

Der US-amerikanische Außenminister Henry Lewis Stimson gibt bekannt, dass die USA die brasilianische Regierung Washington Luis Pereira de Souzas gegen die von Getúlio Dornelles Vargas angeführten Rebellen mit Kriegsmaterial unterstützen.

24.10.1930

Nach der Revolution in Brasilien wird Präsident Washington Luis Pereira de Souza von der "Provisorischen Regierung" ultimativ zum Rücktritt aufgefordert. Sein Amt übernimmt am 3. November der Gouverneur von Rio Grande do Sul, Getúlio Dornelles Vargas.

3.11.1930

In Brasilien wird Getúlio Dornelles Vargas zum provisorischen Präsidenten ernannt. Vargas und seine politische Sammlungsbewegung "Aliança Liberal" (Liberale Allianz) hatten am 3. Oktober einen Putsch gegen Präsident Washington Luis ausgelöst.

30.9.1932

Der Führer der aufständischen Truppen im brasilianischen Bundesstaat Sao Paulo, General Augusto Klinger, bietet Staatspräsident Getúlio Dornelles Vargas einen Waffenstillstand an.

16.7.1934

Die verfassunggebende Nationalversammlung in Rio de Janeiro genehmigt eine neue Bundesverfassung für Brasilien. Sie stärkt die Exekutivgewalt des Präsidenten Getúlio Dornelles Vargas.

10.11.1937

Der brasilianische Staatspräsident Getúlio Dornelles Vargas entmachtet das Parlament und errichtet eine Diktatur. Zur Begründung sagt Vargas in einer Rundfunkrede, Parteiwirtschaft und Klassenkampf hätten das Land an den Rand des Bürgerkriegs gebracht.

2.12.1937

Der brasilianische Staatspräsident und Diktator Getúlio Dornelles Vargas verfügt die Auflösung aller politischen Parteien.

11.5.1938

In Brasilien scheitert ein Putsch der rechtsextremen Integralisten gegen den mit autoritäten Machtmitteln regierenden Präsidenten Getúlio Dornelles Vargas.

Zeige alle Ergebnisse