Schlagzeilen und Ereignisse zu Gino Bartali

31.7.1938

Sieger der Tour de France wird der Italiener Gino Bartali.

18.5.1939

Beim Giro d'Italia siegen drei italienische Radrennfahrer: Giovanni Valetti (88:02:00 h) vor Gino Bartali (88:04:59 h) und Mario Vicini (88:07:07 h).

3.5.1940

Die 32. Piemont-Radrundfahrt (269 km) mit Start und Ziel in Turin gewinnt Aldo Cinelli. Ein technischer Defekt am Rad des Favoriten Gino Bartali 30 km vor dem Ziel führt zum Erfolg Cinellis.

7.6.1946

Der italienische Radrennfahrer Gino Bartali gewinnt in Turin den vor drei Wochen gestarteten Giro d'Italia. Er bewältigt die 3039 km lange Strecke in einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 33,95 km/h.

26.7.1948

Der Italiener Gino Bartali gewinnt in Paris die Tour de France. Er bewältigt das 4922 km lange Radrennen in der Zeit von 147:10:30 h. Die Mannschaftswertung der am 30. Juni gestarteten Tour gewinnt Belgien.

13.6.1949

Der Italiener Fausto Coppi gewinnt vor seinen Landsleuten Gino Bartali und Adolfo Leoni die Radrundfahrt Giro d'Italia, die am 21. Mai gestartet wurde. Coppi hat sich erst durch den Sieg auf der letzten Etappe an die Spitze gesetzt.

24.7.1949

Mit einem Vorsprung von 10:55 min vor seinem Landsmann Gino Bartali gewinnt der Italiener Fausto Coppi die diesjährige Tour de France. Das bedeutendste Straßenradrennen der Welt wurde am 30. Juni in Paris gestartet.