Schlagzeilen und Ereignisse zu Göran Persson

21.3.1996

Der schwedische Reichstag wählt den Sozialdemokraten Göran Persson zum neuen Ministerpräsidenten.

26.1.2000

Stockholm: Der schwedische Ministerpräsident Göran Persson eröffnet eine dreitägige Holocaust-Konferenz. 20 Staats- und Regierungschefs und Delegierte aus 48 Staaten sowie Historiker und Überlebende des Holocaust nehmen an der größten politischen Veranstaltung in der schwedischen Geschichte teil.

3.10.2003

Als Nachfolgerin der ermordeten Anna Lindh beruft Schwedens Ministerpräsident Göran Persson die frühere Justizministerin Laila Freivalds zur Außenministerin.

17.9.2006

Die regierenden Sozialdemokraten von Ministerpräsident Göran Persson werden bei den Reichstagswahlen in Schweden abgewählt. Die Mitte-Rechts-Allianz unter Fredrik Reinfeldt wird stärkste Kraft.