Gustaf Gründgens

Gustav Gründgens (1936). Bundesarchiv, Bild 183-S01144 / CC-BY-SA 3.0 [CC BY-SA 3.0 de], via Wikimedia Commons

Gustav Gründgens (1936). Bundesarchiv, Bild 183-S01144 / CC-BY-SA 3.0 [CC BY-SA 3.0 de], via Wikimedia Commons

 
22.12.1899 - 07.10.1963
Gustaf Gründgens, deutscher Schauspieler, Regisseur und Intendant, wurde am 22.12.1899 in Düsseldorf geboren und starb am 07.10.1963 in Manila. Gustaf Gründgens wurde 63.
Der Geburtstag jährt sich zum 124. mal.
Steckbrief von Gustaf Gründgens
Geburtsdatum22.12.1899
Geboren inDüsseldorf
Todesdatum07.10.1963
Alter63
Gestorben inManila
SternzeichenSteinbock

Sternzeichen Steinbock am 22. Dezember

Weitere Personen die an diesem Tag Geburtstag haben

Schlagzeilen und Ereignisse zu Gustaf Gründgens

21.4.1927

In Leipzig wird die Komödie "Revue zu Vieren" uraufgeführt. Es spielen Pamela Wedekind, Gustaf Gründgens, der Autor Klaus Mann und seine Schwester Erika Mann.

13.3.1928

Das Stück "Oktobertag" von Georg Kaiser wird in der Inszenierung von Gustaf Gründgens an den Hamburger Kammerspielen uraufgeführt.

19.4.1928

Der Schauspieler und Regisseur Gustaf Gründgens gibt mit dem Schauspiel "Der Snob" von Carl Sternheim seine Abschiedsvorstellung an den Hamburger Kammerspielen.

5.1.1929

Bei der deutschen Erstaufführung des Stücks "Orpheus" von dem französischen Dramatiker Jean Cocteau in Berlin führt Gustaf Gründgens Regie.

27.9.1929

Mit drei französischen Kurzopern "Spanische Stunde" von Maurice Ravel, "Der arme Matrose" von Darius Milhaud und "Angélique" von Jacques Ibert, gibt Gustaf Gründgens in Berlin sein Debüt als Opernregisseur. Die Kritik äußert sich anerkennend.

16.1.1930

In Berlin wird in der Inszenierung von Gustaf Gründgens die Dramatisierung von Vicki Baums Roman "Menschen im Hotel" uraufgeführt.

12.7.1930

In Berlin wird der Film "Hokuspokus" mit Lilian Harvey, Willy Fritsch und Gustaf Gründgens in den Hauptrollen uraufgeführt. Regie führte Gustav Ucicky.

10.4.1931

Im Berliner Kurfürstendamm-Theater wird die Revue "Alles Schwindel" von Marcellus Schiffer mit der Musik von Mischa Spoliansky uraufgeführt. Die Hauptrollen spielen Margo Lion und Gustaf Gründgens, der auch Regie führt.

2.12.1932

Im Staatstheater in Berlin hat eine Neuinszenierung des "Faust I" von Johann Wolfgang von Goethe Premiere. Die Rolle des Mephisto spielt Gustaf Gründgens.

22.1.1933

Am Staatlichen Schauspielhaus in Berlin wird unter der Regie von Gustav Lindemann Johann Wolfgang von Goethes Drama "Faust II" aufgeführt. In der Rolle des Mephisto erfährt Gustaf Gründgens besonderes Lob.

Zeige alle Ergebnisse
Chroniknet