Schlagzeilen und Ereignisse zu Hans Vogel

18.6.1931

Im Berliner Rundfunk spricht der SPD-Vorsitzende Hans Vogel zum Thema "Unser Kampf gegen das Chaos" und begründet die Tolerierung der Brüning-Regierung durch die SPD mit der Gefahr einer Rechtskoalition, die unter Ausschaltung des Reichstages diktatorisch regieren würde.

26.4.1933

Auf einer Reichskonferenz in Berlin wählen die Vertreter der SPD-Bezirke einen Parteivorstand unter Führung von Otto Wels und Hans Vogel.

4.5.1933

Angesichts der politischen Lage im Deutschen Reich beschließt der SPD-Parteivorstand in Berlin, sechs seiner Mitglieder ins Ausland zu schicken. Dazu bestimmt werden Siegfried Crummenerl, Paul Hertz, Erich Ollenhauer, Friedrich Stampfer, Hans Vogel und Otto Wels. Sie gehen zuerst nach Saarbrücken. Das Saargebiet wird treuhänderisch vom Völkerbund verwaltet.