Heinrich Hellwege

18.08.1908 - 04.10.1991
Heinrich Hellwege, deutscher Politiker (DP, CDU), Ministerpräsident von Niedersachsen, MdB, MdL Niedersachsen, wurde am 18.08.1908 in Neuenkirchen, Stade geboren und starb am 04.10.1991 in Neuenkirchen, Stade. Heinrich Hellwege wurde 83.
Der Geburtstag jährt sich zum 112. mal.
Steckbrief von Heinrich Hellwege
Geburtsdatum18.08.1908
Geboren inNeuenkirchen, Stade
Todesdatum04.10.1991
Alter83
Gestorben inNeuenkirchen, Stade
SternzeichenLöwe

Sternzeichen Löwe am 18. August

Was geschah am 18.8.1908

Weitere Personen die an diesem Tag Geburtstag haben

Schlagzeilen und Ereignisse zu Heinrich Hellwege

23.3.1946

In Hannover wird die Niedersächsische Landespartei/Deutsche Partei gegründet, zu ihrem ersten Vorsitzenden wählen die Delegierten Heinrich Hellwege.

4.6.1950

Auf dem in Bremen zu Ende gehenden zweitägigen Parteitag der Deutschen Partei fordert der DP-Vorsitzende und Bundesminister für Angelegenheiten des Bundesrates und der Länder, Heinrich Hellwege, u.a. die Beendigung der Entnazifizierung und ein Ende der Diffamierung des deutschen Soldatenstandes.

21.2.1953

Der nordrhein-westfälische Landesverband der Deutschen Partei (DP) wird vom Bundesvorstand der Partei aufgelöst. Der DP-Vorsitzende, Bundesminister Heinrich Hellwege, begründet die Maßnahme mit einem gegen die Bundesführung gerichteten Komplott in dem Landesverband.

26.5.1955

Der am 24. April neu gebildete niedersächsische Landtag wählt mit den Stimmen von CDU, DP, FDP und BHE Heinrich Hellwege von der Deutschen Partei mit 89 von 159 Stimmen zum Ministerpräsidenten des Landes. Auf den bisherigen Amtsinhaber Hinrich Wilhelm Kopf (SPD) entfallen 61 Stimmen.

6.11.1955

Der 6. Bundesparteitag der Deutschen Partei (DP) bestätigt den amtierenden Parteivorsitzenden, den niedersächsischen Ministerpräsident Heinrich Hellwege, in seinem Amt. Der Parteitag verabschiedet weiterhin 20 Thesen "einer zeitnahen konservativen Politik".

12.11.1957

Der bisherige niedersächsische Ministerpräsident Heinrich Hellwege (DP) bildet nach der Auflösung der Koalition mit FDP und GB/BHE am 6. November eine Regierung aus CDU, SPD und DP.

8.6.1958

Auf dem Bundesparteitag der Deutschen Partei (DP) in Berlin (West), der am 6. Juni begonnen hat, wird der Parteivorsitzende Heinrich Hellwege, Ministerpräsident von Niedersachsen, in seinem Amt bestätigt.

8.5.1960

Heinrich Hellwege wird auf dem Bundesparteitag der Deutschen Partei (DP) in Heilbronn mit knapper Mehrheit in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Die DP ist der einzige Koalitionspartner der regierenden CDU.

15.1.1961

Der ehemalige niedersächsische Ministerpräsident Heinrich Hellwege erklärt seinen Rücktritt als Bundesvorsitzender der Deutschen Partei (DP) und als Vorsitzender des DP-Landesverbandes Niedersachsen.

1.11.1961

Der frühere Bundesvorsitzende der Deutschen Partei (DP) und ehemalige niedersächsische Ministerpräsident Heinrich Hellwege, tritt der CDU bei. Andere führende Mitglieder der DP schließen sich Heinrich Hellwege an.