Ibrahim Böhme

18.11.1944 - 22.11.1999
Ibrahim Böhme, deutscher Politiker (SdP, SPD), MdV, wurde am 18.11.1944 in Bad Dürrenberg geboren und starb am 22.11.1999 in Neustrelitz. Ibrahim Böhme wurde 55.
Der Geburtstag jährt sich zum 74. mal.
Steckbrief von Ibrahim Böhme
Geburtsdatum 18.11.1944
Geboren in Bad Dürrenberg
Todesdatum 22.11.1999
Alter 55
Gestorben in Neustrelitz
Sternzeichen Skorpion

Sternzeichen Skorpion am 18. November

Was geschah am 18.11.1944

Weitere Personen die an diesem Tag Geburtstag haben

Schlagzeilen und Ereignisse zu Ibrahim Böhme

22.2.1990

Die DDR-SPD wählt auf dem ersten landesweiten Parteitag ihren bisherigen Geschäftsführer Ibrahim Böhme zum Vorsitzenden und Spitzenkandidaten bei der Volkskammerwahl. Die Delegierten ernennen Willy Brandt am 24. Februar zum Ehrenvorsitzenden.

26.3.1990

Ibrahim Böhme, Partei- und Fraktionschef der Ost-SPD, lässt bis zur Klärung der Vorwürfe wegen einer mutmaßlichen Stasi-Mitarbeit alle Ämter ruhen. Wie Böhme weist auch der CDU-Vorsitzende Lothar de Maizière alle Beschuldigungen zurück.

2.4.1990

Der Partei- und Fraktionsvorsitzende der Ost-SPD, Ibrahim Böhme, legt wegen der gegen ihn gerichteten Stasi-Vorwürfe seine Parteiämter nieder. Sein Nachfolger als Fraktionschef wird Richard Schröder.

9.6.1990

Die DDR-SPD wählt auf einem Parteitag in Halle Wolfgang Thierse zum neuen Parteivorsitzenden; 69% der Delegierten stimmen für den 46-Jährigen. Thierses Vorgänger Ibrahim Böhme musste im März zurücktreten, als ihm die Zusammenarbeit mit dem früheren Staatssicherheitsdienst nachgewiesen wurde.