James Gordon junior Bennett

10.05.1841 - 14.05.1918
James Gordon junior Bennett, US-amerikanischer Zeitungsverleger, wurde am 10.05.1841 in New York City geboren und starb am 14.05.1918 in Beaulieu-sur-Mer, Frankreich. James Gordon junior Bennett wurde 77.
Der Geburtstag jährt sich zum 178. mal.
Steckbrief von James Gordon junior Bennett
Geburtsdatum 10.05.1841
Geboren in New York City
Todesdatum 14.05.1918
Alter 77
Gestorben in Beaulieu-sur-Mer
Sternzeichen Stier

Sternzeichen Stier am 10. Mai

Weitere Personen die an diesem Tag Geburtstag haben

Schlagzeilen und Ereignisse zu James Gordon junior Bennett

14.6.1900

Der Franzose François Charron gewinnt auf Panhard den ersten Gordon-Bennett-Preis in Paris.

2.7.1903

Mit dem Sieg des Belgiers Camille Jenatzy auf Mercedes endet in Irland das vierte Gordon-Bennett-Rennen. Die diesjährige Strecke, ein Irland-Rundkurs, war insgesamt 527 km lang, für die Jenatzky 6:39 h benötigte.

28.11.1903

Die in Berlin tagende Gordon-Bennett-Kommission des Deutschen Automobilklubs gibt die Streckenführung für das Gordon-Bennett-Automobilrennen bekannt, das 1904 im Deutschen Reich stattfinden soll. Vom Start in Saalburg geht es über Limburg, Oberursel wieder nach Saalburg, Zeitpunkt der Veranstaltung wird voraussichtlich der Juni oder Juli sein.

19.6.1904

Der französische Rennfahrer Lucien Théry gewinnt das fünfte Gordon-Bennett-Rennen, das im Taunus ausgetragen wird. Zum Abschluss dieses wichtigsten Autorennens holt sich Mercedes-Fahrer Willy Pöge auf der Oberforsthaus-Bahn in Frankfurt am Main den Kaiserpreis. Fritz Opel gewinnt den Ehrenpreis der Stadt Frankfurt.

5.7.1905

Auf einer Rundstrecke bei Laschamps in der Auvergne findet über 548 km das sechste und letzte Gordon-Bennett-Rennen statt. Sieger wird abermals Lucien Théry mit einem Richard-Brasier.

30.9.1906

In den Tuilerien in Paris fällt der Startschuss zum ersten Gordon-Bennett-Rennen der Lüfte.

24.10.1907

Den Gordon-Bennett-Preis der Lüfte in St. Louis in den USA gewinnt der Deutsche Oskar Erbslöh, der mit dem Ballon "Pommern" 873,4 englische Meilen zurücklegt.

11.10.1908

Im Rahmen der Berliner Ballonwoche beginnt das Gordon-Bennett-Rennen der Lüfte. 23 Ballone aus acht Ländern nehmen daran teil. Sieger wird der Schweizer Ballon "Helvetia". In 72 Stunden und 25 Minuten legt er 1212 km zurück.

3.10.1909

In Zürich beginnt mit einem Teilnehmerfeld von über 20 Ballons die internationale Wettfahrt um den Gordon-Bennett-Preis.

27.10.1910

Den Gordon-Bennett-Preis der Lüfte gewinnt der US-amerikanische Ballon "America", der 1355 englische Meilen (rund 2500 km) zurückgelegt hat.

Zeige alle Ergebnisse