Schlagzeilen und Ereignisse zu Jorge Alessandri

4.9.1958

Mit 386 000 Stimmen wird der Kandidat der Konservativen und Liberalen, Jorge Alessandri, zum chilenischen Präsidenten gewählt. Sein Gegenkandidat, der Sozialist Salvador Allende, erhält 354 000 Stimmen.

2.3.1969

Bei den chilenischen Parlamentswahlen sowie Teilwahlen zum Senat verzeichnen die regierenden Christdemokraten unter Präsident Eduardo Frei schwere Verluste (55 Parlamentsmandate; -23). Diese kommen vor allem der Nationalpartei zugute, bei der es sich um einen Zusammenschluss der Vereinigten Konservativen Partei des früheren Präsidenten Jorge Alessandri mit der Liberalen Partei handelt (34 Mandate; +26).