Schlagzeilen und Ereignisse zu Juan Manuel Fangio

18.2.1951

Beim "Großen Preis des Präsidenten Perón" in Argentinien gehen erstmals nach dem Zweiten Weltkrieg wieder drei Mercedes-Silberpfeile an den Start. Hermann Lang und Juan Manuel Fangio erreichen auf den deutschen 3-l-Wagen Platz zwei und drei hinter dem Ferrari-Fahrer Jose Froilan Gonzales.

27.5.1951

Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 153,405 km/h gewinnt der Argentinier Juan Manuel Fangio in Bern-Bremgarten den Großen Preis der Schweiz für Formel-I-Rennwagen auf Alfa Romeo.

29.7.1951

Den 14. Großen Preis von Deutschland gewinnt der Italiener Alberto Ascari auf Ferrari vor Juan Manuel Fangio (Argentinien) auf Alfa Romeo. Der Südamerikaner steht damit bereits als Weltmeister fest.

28.10.1951

Automobil-Weltmeister der Formel 1 ist mit 31 Punkten der Argentinier Juan Manuel Fangio auf Alfa Romeo. Fangio siegt beim letzten Grand-Prix-Rennen der Saison vor 300 000 Zuschauern in Barcelona.

4.7.1954

Beim Großen Preis von Reims (Frankreich) überzeugen die neuen Mercedes-Silberpfeile durch einen Doppelsieg der Fahrer Juan Manuel Fangio und Karl Kling. Es ist das erste Mal, dass Mercedes-Rennwagen nach dem Krieg an einem internationalen Rennen teilnehmen.

18.7.1954

In der Formel I siegt beim Großen Preis von England in Silverstone José Froilan Gonzales vor Mike Hawthorn, beide auf Ferrari. Die Mercedes-Fahrer Juan Manuel Fangio und Karl Kling belegen den vierten und siebten Platz.

1.8.1954

Auf dem Nürburgring gewinnt der Argentinier Juan Manuel Fangio den "Großen Preis von Europa" auf einem Mercedes.

22.8.1954

Mit seinem Sieg im Großen Preis der Schweiz in Bern wird der Argentinier Juan Manuel Fangio auf Mercedes Automobilweltmeister.

5.9.1954

Beim "Großen Preis von Italien" siegt der bereits als Automobilweltmeister in der Formel 1 feststehende Argentinier Juan Manuel Fangio auf Mercedes.

16.1.1955

Der argentinische Rennfahrer Juan Manuel Fangio gewinnt auf Mercedes in Buenos Aires den Großen Preis von Argentinien.

Zeige alle Ergebnisse