Schlagzeilen und Ereignisse zu Julian Borchardt

9.5.1912

Der sozialdemokratische Abgeordnete Julian Borchardt wird mit Polizeigewalt zum Verlassen des Preußischen Landtags gezwungen.

28.9.1912

Der sozialdemokratische Abgeordnete des preußischen Landtages, Julian Borchardt, wird wegen Hausfriedensbruchs und Widerstands gegen die Staatsgewalt zu 100 Mark Geldstrafe verurteilt. Das Urteil bezieht sich auf eine Auseinandersetzung vom Mai im Landtag. Borchardt hatte sich geweigert, den Landtag trotz Verweises durch den Präsidenten freiwillig zu verlassen.