Kalevi Sorsa

21.12.1930 - 16.01.2004
Kalevi Sorsa, finnischer Staatsmann und Premierminister von Finnland, wurde am 21.12.1930 in Keuruu geboren und starb am 16.01.2004 in Helsinki. Kalevi Sorsa wurde 73.
Der Geburtstag jährt sich zum 89. mal.
Steckbrief von Kalevi Sorsa
Geburtsdatum21.12.1930
Geboren inKeuruu
Todesdatum16.01.2004
Alter73
Gestorben inHelsinki
SternzeichenSchütze

Sternzeichen Schütze am 21. Dezember

Was geschah am 21.12.1930

Weitere Personen die an diesem Tag Geburtstag haben

Schlagzeilen und Ereignisse zu Kalevi Sorsa

4.9.1972

Die neue finnische Regierung unter dem bisherigen Außenminister Kalevi Sorsa wird ernannt. Die Koalition aus Sozialdemokraten und Zentrum verfügt über 107 der 200 Abgeordnetensitze. Zuvor war die Minderheitsregierung unter Rafael Paasio zurückgetreten.

13.1.1973

Trotz der Proteste des französischen Staatspräsidenten Georges Pompidou angesichts der bevorstehenden Wahlen in Frankreich tagt die Sozialistische Internationale in Paris. 18 teilnehmende sozialistische Parteien werden u.a. vertreten von Bruno Kreisky, Bundeskanzler von Österreich, dem schwedischen Premierminister Olof Palme dem dänischen Ministerpräsidenten Anker Jørgensen sowie Kalevi Sorsa Ministerpräsident Finnlands. Themen der Konferenz sind u.a. der Krieg in Vietnam und die europäische Zusammenarbeit.

13.6.1975

Nach dem Rücktritt von Kalevi Sorsa am 4. Juni wird der Sozialdemokrat Keijo Liinamaa Führer eines Übergangskabinetts bis zu den finnischen Parlamentswahlen im September. Am 30. November wird Martti Miettunen Ministerpräsident.

15.5.1977

Der finnische Sozialdemokrat Kalevi Sorsa stellt in Helsinki seine neue Regierung vor. Die Minderheitsregierung unter Ministerpräsident Martti Miettunen war vier Tage zuvor zurückgetreten. Dem neuen Kabinett gehören auch Vertreter der Kommunistischen Partei Finnlands an.

19.3.1979

Aus den zweitägigen Parlamentswahlen in Finnland gehen die Sozialdemokraten mit 23,9% der Stimmen und 54 der 200 Sitze im Reichstag als stärkste Partei hervor. Als Nachfolger von Kalevi Sorsa wird der Sozialdemokrat Mauno Koivisto am 26. Mai an der Spitze eines Mitte-Links-Kabinetts zum neuen Regierungschef gewählt.

31.12.1982

Wenige Stunden nach dem Rücktritt seiner bisherigen Regierung bildet Finnlands Ministerpräsident Kalevi Sorsa ein neues Kabinett, in dem die kommunistisch orientierten Volksdemokraten nicht mehr vertreten sind.

6.5.1983

In Finnland wird eine neue Mitte-links-Regierung, in der die Kommunisten nicht mehr vertreten sind, knapp sieben Wochen nach den Parlamentswahlen gebildet. Der Sozialdemokrat Kalevi Sorsa bleibt Ministerpräsident. Er kann sich auf 123 von 200 Abgeordneten stützen.