Kurt Schmitt

07.10.1886 - 02.11.1950
Kurt Schmitt, deutscher Wirtschaftsführer und Reichswirtschaftsminister, wurde am 07.10.1886 in Heidelberg geboren und starb am 02.11.1950 in Heidelberg. Kurt Schmitt wurde 64.
Der Geburtstag jährt sich zum 132. mal.
Steckbrief von Kurt Schmitt
Geburtsdatum 07.10.1886
Geboren in Heidelberg
Todesdatum 02.11.1950
Alter 64
Gestorben in Heidelberg
Sternzeichen Waage

Sternzeichen Waage am 7. Oktober

Weitere Personen die an diesem Tag Geburtstag haben

Schlagzeilen und Ereignisse zu Kurt Schmitt

29.6.1933

Als Nachfolger Alfred Hugenbergs werden Kurt Schmitt (parteilos), der Generaldirektor der Allianz Versicherungs AG, und Richard Walther Darre (NSDAP) zum Reichswirtschafts- bzw. Reichsernährungsminister ernannt.

20.9.1933

Der am 15. Juli gebildete Generalrat der deutschen Wirtschaft tritt in Berlin zu einer ersten Sitzung zusammen. Reichswirtschaftsminister Kurt Schmitt erläutert die Sanierung der Gemeindefinanzen durch die vom Reichskabinett beschlossene Umwandlung der kurzfristigen Schulden in langfristige Schuldverschreibungen.

11.7.1934

Der deutsche Reichswirtschaftsminister Kurt Schmitt (parteilos) beruft den Führer der Wirtschaft, Generaldirektor Philipp Keßler, mit sofortiger Wirkung von seinem Posten ab.

30.1.1935

Hjalmar Schacht wird nach dem Rücktritt seines Vorgängers Kurt Schmitt neuer Reichswirtschaftsminister.