Schlagzeilen und Ereignisse zu Laurent Fabius

17.7.1984

Nach dem überraschenden Rücktritt des französischen Ministerpräsidenten Pierre Mauroy ernennt Staatspräsident François Mitterrand den bisherigen Industrieminister Laurent Fabius zu dessen Nachfolger. Unter den von ihm ernannten neuen Kabinettsmitgliedern gehört niemand mehr der Kommunistischen Partei an. Mauroys Regierung war eine Koalition aus Sozialisten und Kommunisten.

10.6.1985

Der französische Ministerpräsident Laurent Fabius kommt zu einem offiziellen zweitägigen Besuch in die DDR. Es ist das erste Mal, dass ein Regierungschef der drei westlichen Schutzmächte von Berlin (West) in der DDR zu Besuch ist.

20.3.1986

Nach dem Wahlsieg der Bürgerlichen in Frankreich wird als Nachfolger des Sozialisten Laurent Fabius der Neo-Gaullist Jacques Chirac neuer Premierminister.

9.3.1999

Im Prozess um die Verantwortung für HIV-verseuchte Blutkonserven in Frankreich werden der frühere Ministerpräsident Laurent Fabius und Ex-Sozialministerin Georgina Dufoix freigesprochen. Lediglich den damaligen Gesundheitsstaatssekretär Edmond Hervé befinden die Richter in zwei Fällen für schuldig, verzichten jedoch auf eine Strafe. Die Opfer des Aids-Skandals reagierten empört auf die Urteile. Die drei sozialistischen Politiker waren wegen fahrlässiger Tötung und Körperverletzung angeklagt. Durch die Weitergabe von HIV-verseuchten Blutkonserven hatten sich Mitte der achtziger Jahre mehrere tausend Menschen mit dem Aids-Virus infiziert, von denen bereits etwa 600 gestorben sind.

27.3.2000

Paris: Der französische Premierminister Lionel Jospin bildet seine rot-grüne Regierung auf vier Posten um. Mit Jack Lang (als Bildungsminister für Claude Allègre) und Laurent Fabius (für den glücklosen Wirtschafts- und Finanzminister Christian Sautter) werden zwei Sozialisten aus der Ära des Präsidenten Francois Mitterrand ins Kabinett berufen.

2.4.2014

Der neue französische Regierungschef Manuel Valls stellt sein Kabinett vor. Außenminister ist der frühere Premier Laurent Fabius; Segolène Royal, ehemalige Lebensgefährtin von Staatspräsident François Hollande, leitet das Umweltministerium.".

12.12.2015

Paris/Frankreich:
Zum Ende der UN-Klimakonferenz in Paris verkündet der französische Außenminister Laurent Fabius die Einigung auf ein neues Klimaschutzabkommen, an dem erstmals fast alle Länder der Welt beteiligt sind.