Mao Zedong

Offizielles Porträt Mao Zedongs am Tor des Himmlischen Friedens. By Zhang Zhenshi (1914–1992). Mao Zedong portrait attributed to Zhang Zhenshi and a committee of artists (see [1]). [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons

Offizielles Porträt Mao Zedongs am Tor des Himmlischen Friedens. By Zhang Zhenshi (1914–1992). Mao Zedong portrait attributed to Zhang Zhenshi and a committee of artists (see [1]). [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons

26.12.1893 - 09.09.1976
Mao Zedong, chinesischer Politiker, war als Vorsitzender der Kommunistischen Partei Chinas (1943–1976), als Vorsitzender der Zentralen Volksregierung (1949–1954) sowie als Staatspräsident der Volksrepublik China (1954–1959) der führende Politiker der Volksrepublik China im 20. Jahrhundert, wurde am 26.12.1893 in Shaoshan geboren und starb am 09.09.1976 in Peking. Mao Zedong wurde 82.
Der Geburtstag jährt sich zum 125. mal.
Steckbrief von Mao Zedong
Geburtsdatum 26.12.1893
Geboren in Shaoshan
Todesdatum 09.09.1976
Alter 82
Gestorben in Peking
Sternzeichen Steinbock

Sternzeichen Steinbock am 26. Dezember

Weitere Personen die an diesem Tag Geburtstag haben

Schlagzeilen und Ereignisse zu Mao Zedong

1.7.1921

In Schanghai wird die Kommunistische Partei Chinas (KPCH) gegründet. Parteivorsitzender wird der Pekinger Professor Tscheng Tu-hsiu. Zu den zwölf Gründungsmitgliedern gehört auch der Lehrer Mao Zedong.

18.9.1927

Der von dem kommunistischen Funktionär Mao Zedong geleitete Bauernaufstand (eingeleitet am 5.9.) in der chinesischen Provinz Hunan bricht zusammen.

16.10.1934

Der Lange Marsch der chinesischen Roten Armee unter dem Kommunistenführer Mao Zedong beginnt. Die 90 000 Soldaten ziehen sich vor den Truppen des Generals Chiang Kai-shek zurück.

6.1.1935

Auf der Tsunyi-Konferenz der Kommunistischen Partei Chinas wird Mao Zedong zum Vorsitzenden des Politbüros der KP gewählt.

14.6.1935

In Schanghai werden 18 Kommunisten, die von nationalchinesischen Truppen gefangengenommen worden waren, hingerichtet. Die chinesische Kuomintang-Regierung (Nationale Volkspartei Chinas) führt einen Vernichtungsfeldzug gegen die Kommunisten - angeführt durch Mao Zedong -, die sich dem seit Herbst 1934 durch den sog. Langen Marsch zu entziehen suchen.

20.10.1935

Der lange Marsch" Mao Zedongs und seiner kommunistischen Armee geht nach etwa einem Jahr in Yenan zu Ende. Etwa 100 000 Kommunisten waren im Oktober 1934 von ihrer Basis in den südchinesischen Provinzen Kiangsi und Fukien aufgebrochen, um den anrückenden Streitkräften Chiang Kai-sheks zu entkommen.

10.9.1937

Die Rote Armee des chinesischen Kommunistenführers Mao Zedong legt den Treueeid auf die Nankinger Zentralregierung ab und wird zur achten chinesischen Armee umgewandelt.

6.11.1938

Mao Zedong, Vorsitzender der Regierung der Chinesischen Sowjetrepublik in Yenan, veröffentlicht eine grundlegende Schrift über die "Probleme des Krieges und der Strategie".

4.5.1939

In seiner Schrift "Die Orientierung der Jugendbewegung" erklärt Mao Zedong der führende Kopf der chinesischen Kommunisten, nur der sei revolutionär, der sich mit den "breiten Massen der Arbeiter und Bauern" verbinde.

29.5.1939

Mao Zedong, führende Persönlichkeit der chinesischen Kommunisten, veröffentlicht die Schrift "Wenn der Feind uns bekämpft, ist das gut und nicht schlecht".

Zeige alle Ergebnisse