Marinus van der Lubbe

13.01.1909 - 10.01.1934
Marinus van der Lubbe, niederländischer Arbeiter, Hauptverdächtiger im Fall des Reichstagsbrands 1933, wurde am 13.01.1909 in Leiden geboren und starb am 10.01.1934 in Leipzig. Marinus van der Lubbe wurde 24.
Der Geburtstag jährt sich zum 110. mal.
Steckbrief von Marinus van der Lubbe
Geburtsdatum 13.01.1909
Geboren in Leiden
Todesdatum 10.01.1934
Alter 24
Gestorben in Leipzig
Sternzeichen Steinbock

Sternzeichen Steinbock am 13. Januar

Was geschah am 13.1.1909

Weitere Personen die an diesem Tag Geburtstag haben

Schlagzeilen und Ereignisse zu Marinus van der Lubbe

23.12.1933

Der IV. Strafsenat des Reichsgerichts in Leipzig verurteilt den Niederländer Marinus van der Lubbe wegen der Brandstiftung im Reichstagsgebäude zum Tode. Die übrigen vier Angeklagten werden freigesprochen.

10.1.1934

Der Niederländer Marinus van der Lubbe wird als "Reichstagsbrandstifter" in Leipzig hingerichtet.

15.12.1980

Ein Westberliner Gericht hebt den Schuldspruch gegen Marinus van der Lubbe auf, der 1933 als Urheber des Reichstagsbrandes zum Tode verurteilt und 1934 hingerichtet worden war. Die Frage, wer im Reichstag kurz nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten Feuer gelegt hat, bleibt weiterhin ungeklärt.

22.4.1981

Die Berliner Justizpressestelle gibt bekannt, dass das Kammergericht den Freispruch des als Reichstagsbrandstifter 1934 hingerichteten Marinus van der Lubbe aufgehoben und einen Wiederaufnahmeantrag abgelehnt hat. Im Dezember 1980 hatte das Landgericht das Todesurteil des Reichsgerichts von 1933 als politisch motivierte Rechtsbeugung postum für nichtig erklärt.