Schlagzeilen und Ereignisse zu Na Li

14.5.1910

Die Yacht "Amphitrite" mit dem griechischen König Georg I. an Bord verliert ihre Schraube und bleibt manövrierunfähig in den Gewässern von Yallona liegen. Ein deutscher Dampfer und ein Geschwader von Torpedobooten eilen zu Hilfe.

21.8.1911

Der italienische Dekorationsmaler Vincenzo Perugia stiehlt aus dem Pariser Kunstmuseum Louvre Leonardo da Vincis Gemälde "Mona Lisa".

15.11.1911

In der Galerie von Schloss Schleißheim bei München schneiden Diebe 22 Gemälde aus den Rahmen und entwenden sie. Seit dem Raub des Gemäldes "Mona Lisa" von Leonardo da Vinci aus dem Pariser Louvre häufen sich Gemäldediebstähle.

10.4.1913

Am Pariser Louvre geht mit der Ablösung des Museumsleiters Jean Pujalet ein Kuriosum zu Ende. Pujalet war als Polizist nach dem Diebstahl des Gemäldes "Mona Lisa" des italienischen Malers Leonardo da Vinci am 22. August 1911 zum Leiter des berühmten Kunstmuseums berufen worden.

12.12.1913

Aufgrund des Hinweises eines Antiquitätenhändlers entdeckt die Polizei in der italienischen Stadt Florenz bei dem 31-Jährigen Dekorationsmaler Vincenzo Perugia aus Dumenza (Provinz Como) das am 22. August 1911 aus dem Pariser Kunstmuseum Louvre gestohlene Gemälde "Mona Lisa" des italienischen Künstlers Leonardo da Vinci.

26.9.1915

Im Königlichen Hoftheater in Stuttgart wird die Oper "Mona Lisa" von Max von Schilling uraufgeführt.

8.3.1972

Nach fast sechsjährigem Einsatz in Vietnam kehrt das Hospitalschiff "Helgoland" in seinen Heimathafen Hamburg zurück. Das von der schwedischen Stena Line gekaufte Schiff soll zum Fährschiff für die Ostsee umgebaut werden.

17.4.1974

Leonardo da Vincis "Mona Lisa" wird als Leihgabe des Pariser Louvre nach Japan eingeflogen. Das Gemälde ist vom 18. April bis zum 10. Juni in Tokio zu besichtigen.

25.7.1974

In Bayreuth beginnen die gut einmonatigen Richard-Wagner-Festspiele der Nachkriegszeit mit "Tristan und Isolde". Catarina Ligendzas und Helge Brilioth singen in der Inszenierung von August Everding unter Dirigent Carlos Kleiber.

15.10.1977

Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher unterzeichnet bei einem Besuch in Peking eine Reihe von Wirtschaftsabkommen. Die Bundesrepublik wird u.a. ein Stahlwerk nach China liefern.

Zeige alle Ergebnisse