Nicola Calipari

23.06.1953 - 04.03.2005
Nicola Calipari, italienischer Agent, Mitarbeiter des Auslandsgeheimdiensts SISMI, wurde am 23.06.1953 in Reggio Calabria geboren und starb am 04.03.2005 in Bagdad. Nicola Calipari wurde 51.
Der Geburtstag jährt sich zum 65. mal.
Steckbrief von Nicola Calipari
Geburtsdatum 23.06.1953
Geboren in Reggio Calabria
Todesdatum 04.03.2005
Alter 51
Gestorben in Bagdad
Sternzeichen Krebs

Sternzeichen Krebs am 23. Juni

Was geschah am 23.6.1953

Weitere Personen die an diesem Tag Geburtstag haben

Schlagzeilen und Ereignisse zu Nicola Calipari

4.3.2005

Bagdad: Die im Irak entführte italienische Reporterin Giuliana Sgrena wird nach einem Monat Geiselhaft auf freien Fuß gesetzt. Auf dem Weg zum Flughafen nehmen US-Soldaten den Konvoi mit Sgrena unter Beschuss. Bei dem Feuergefecht wird der italienische Geheimdienstmitarbeiter Nicola Calipari getötet und Sgrena wird an der Schulter verletzt.

7.3.2005

Rom: Mit einem Staatsakt nehmen rd. 100 000 Italiener Abschied von dem italienischen Geheimdienstmitarbeiter Nicola Calipari. US-Soldaten hatten den 51-Jährigen am 4. März erschossen, als er die freigelassene Journalistin Giuliana Sgrena zum Flughafen in Bagdad begleitete. An der Zeremonie nehmen auch Staatspräsident Carlo Azeglio Ciampi und Ministerpräsident Silvio Berlusconi teil.

2.5.2005

Rom: Im Streit mit den USA um den Tod des italienischen Geheimdienstoffiziers Nicola Calipari im Irak legt Italien einen eigenen Untersuchungsbericht vor. In dem 67-seitigen Dossier heißt es u.a., der US-Kontrollpunkt, an dem Calipari am 4. März in Bagdad erschossen wurde, sei nicht erkennbar gewesen. Ferner sei die US-Armee entgegen amerikanischen Angaben sehr wohl über die Fahrt des Konvois mit der befreiten italienischen Journalistin Giuliana Sgrena zum Flughafen informiert gewesen. Die US-Streitkräfte hatten die Soldaten in ihrem Bericht von jeder Schuld freigesprochen.