Nikolaus II.

18.05.1868 - 17.07.1918
Nikolaus II., letzter Zar Russlands, wurde am 18.05.1868 in Pushkin, Sankt Petersburg geboren und starb am 17.07.1918 in Yekaterinburg. Nikolaus II. wurde 50.
Der Geburtstag jährt sich zum 149. mal.
Steckbrief von Nikolaus II.
Geburtsdatum 18.05.1868
Geboren in Pushkin, Sankt Petersburg
Todesdatum 17.07.1918
Alter 50
Gestorben in Yekaterinburg
Sternzeichen Stier

Sternzeichen Stier am 18. Mai

Weitere Personen die an diesem Tag Geburtstag haben

Schlagzeilen und Ereignisse zu Nikolaus II.

13.1.1900

Der russische Finanz- und Verkehrsminister Sergei J. Witte legt Zar Nikolaus II. in Petersburg (Leningrad) den Haushaltsentwurf für das Jahr 1900 vor und berichtet über die Entwicklung der russischen Landwirtschaft und die Auswirkungen der Missernte von 1899.

27.1.1900

In Helsingfors (Helsinki) wird der Landtag des russischen Großfürstentums Finnland eröffnet. In der Thronrede des russischen Zaren Nikolaus II. werden Gesetzentwürfe zur "Forderung des Wohles des Landes" angekündigt.

14.2.1900

Der russische Zar Nikolaus II. weist den Gouverneur des Großfürstentums Finnland an, dem Landtag in Helsingfors (Helsinki) zu erläutern, dass die bevorstehende Reorganisation des Militärwesens im Einklang mit den Traditionen Finnlands stehe.

5.5.1900

Der russische Zar Nikolaus II. ordnet die Bildung eines russisch-finnländischen Komitees an, das die Zolltarife im russischen Großfürstentum Finnland denen Russlands angleichen soll.

6.6.1900

Während der Schlusssitzung der finnischen Volksvertretung in Helsingfors (Helsinki) fordert der Vorsitzende des Bürgerstands den russischen Zaren Nikolaus II. als den Souverän des Großfürstentums Finnland auf, die bestehende Gesellschaftsordnung des Großfürstentums zu wahren und den Petitionen der Stände Gehör zu schenken. - Die Rede erregt Missfallen in Petersburg (Leningrad).

10.6.1900

Der russische Zar Nikolaus II. befiehlt die Einrichtung eines Armeekorps für Sibirien.

20.6.1900

Ein Manifest des russischen Zaren Nikolaus II. bestätigt die Beschlüsse über die Einführung der russischen Sprache im Großfürstentum Finnland vom 7. Juni. Ab 1. Oktober 1900 sollen sich das finnische Staatssekretariat, die finnische Polarexpedition in Petersburg (Leningrad) und die Kanzlei des russischen Generalgouverneurs von Finnland ausschließlich der russischen Sprache bedienen.

3.7.1900

Der finnländische Senat in Helsingfors (Helsinki) erklärt, dass er die vom russischen Zaren Nikolaus II. am 20. Juni bestätigten Beschlüsse über die Einführung des Russischen als Amtssprache im Großfürstentum Finnland nicht veröffentlichen werde.

3.7.1900

Der russische Zar Nikolaus II. hebt die Deportationen nach Sibirien teilweise auf. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts leben in Sibirien 287 000 Verbannte, die Zwangsarbeiter nicht mitgerechnet.

17.7.1900

Der Schah von Persien, Muzaffar Ad Din, trifft zu einem offiziellen Besuch des russischen Zaren Nikolaus II. in Petersburg (Leningrad) ein.

Zeige alle Ergebnisse