Ödön von Horváth

09.12.1901 - 01.06.1938
Ödön von Horváth, österreichischer Schriftsteller, wurde am 09.12.1901 in Rijeka geboren und starb am 01.06.1938 in Paris, Frankreich. Ödön von Horváth wurde 36.
Der Geburtstag jährt sich zum 117. mal.
Steckbrief von Ödön von Horváth
Geburtsdatum 09.12.1901
Geboren in Rijeka
Todesdatum 01.06.1938
Alter 36
Gestorben in Paris
Sternzeichen Schütze

Sternzeichen Schütze am 9. Dezember

Was geschah am 9.12.1901

Weitere Personen die an diesem Tag Geburtstag haben

Schlagzeilen und Ereignisse zu Ödön von Horváth

4.11.1927

In den Hamburger Kammerspielen wird das Volksstück "Revolte auf Höhe 3018" von Ödön von Horváth in der Inszenierung von Hannes Lotz uraufgeführt.

4.1.1929

In Berlin wird das Volksstück "Die Bergbahn" des österreichischen Dramatikers Ödön von Horváth uraufgeführt.

20.3.1931

Im Berliner Theater am Schiffbauerdamm wird das Schauspiel "Italienische Nacht" des Österreichers Ödön von Horváth uraufgeführt.

24.10.1931

Der Vertrauensmann der Kleiststiftung für 1931, der Schriftsteller Carl Zuckmayer erkennt den Kleistpreis 1931 je zur Hälfte zwei Autoren zu: Ödön von Horváth für seine dramatischen Dichtungen und Erik Reger (eigentl. Hermann Dannenberger) für seinen Roman "Union der festen Hand".

2.11.1931

Am Deutschen Theater in Berlin wird das Volksstück "Geschichten aus dem Wiener Wald" des Österreichers Ödön von Horváth uraufgeführt.

18.11.1932

Das Volksstück "Kasimir und Karoline" von Ödön von Horvath wird im Schauspielhaus Leipzig uraufgeführt.

13.11.1936

Das Schauspiel "Liebe, Pflicht und Hoffnung" ("Glaube Liebe Hoffnung") von Odön von Horváth wird in Wien uraufgeführt.

2.4.1937

In Prag wird das Schauspiel "Figaro lässt sich scheiden" von Ödön von Horváth uraufgeführt.

24.9.1937

In Prag wird die Komödie "Ein Dorf ohne Männer" von Ödön von Horváth uraufgeführt.

11.12.1937

In Mährisch-Ostrau wird "Der jüngste Tag" von Ödön von Horváth uraufgeführt.

Zeige alle Ergebnisse