Oskar Maria Graf

22.07.1894 - 28.06.1967
Oskar Maria Graf, deutscher Exil-Schriftsteller, wurde am 22.07.1894 in Berg, Upper Bayern geboren und starb am 28.06.1967 in New York City. Oskar Maria Graf wurde 72.
Der Geburtstag jährt sich zum 125. mal.
Steckbrief von Oskar Maria Graf
Geburtsdatum 22.07.1894
Geboren in Berg, Upper Bayern
Todesdatum 28.06.1967
Alter 72
Gestorben in New York City
Sternzeichen Krebs

Sternzeichen Krebs am 22. Juli

Weitere Personen die an diesem Tag Geburtstag haben

Schlagzeilen und Ereignisse zu Oskar Maria Graf

13.7.1926

Die Schriftsteller Oskar Maria Graf und Thomas Mann haben sich auf einer Veranstaltung des Jungmünchner Kulturbundes gegen den Gesetzentwurf zum Schutz der Jugend vor Schmutz- und Schundliteratur ausgesprochen. Sie lehnen diese Zensurmaßnahmen durch den Staat ab und bezeichnen das Gesetz als Knebelung der geistigen Freiheit.

17.2.1933

Der deutsche Schriftsteller Oskar Maria Graf fährt zu einer Vortragstournee nach Wien und kehrt anschließend nicht mehr ins Deutsche Reich zurück.

15.9.1933

In Prag gründen Oskar Maria Graf, Wieland Herzfelde, Anna Seghers und Jan Petersen, der illegal im Deutschen Reich lebt, die Monatszeitschrift "Neue Deutsche Blätter". Sie erscheint in Prag bis zum August 1935.

29.3.1934

Albert Einstein und Oskar Maria Graf werden aus dem Deutschen Reich ausgebürgert.

18.1.1935

Auf einer Veranstaltung deutscher Emigranten in Paris stellt der deutsche Schriftsteller Bodo Uhse, der seit 1933 im Exil lebt, die Werke der Autoren Oskar Maria Graf und Klaus Mann vor.