Schlagzeilen und Ereignisse zu Paul Claudel

22.1.1914

Paul Claudels Prosadrama "Der Tausch" wird im Théâtre Vieux-Colombier in Paris uraufgeführt.

24.6.1922

Der Tausch", ein Drama von Paul Claudel, wird im Schauspielhaus von Frankfurt am Main uraufgeführt.

31.10.1924

Die Aufführung von Eugene O'Neills Stück "Der haarige Affe" im Schauspielhaus Köln erregt allgemeines Aufsehen. Zunehmend öffnen sich deutsche Bühnen ausländischen Autoren; neben mehreren Stücken des US-Amerikaners O'Neill werden 1924 auch Werke von Paul Claudel, John Millington Synge und Luigi Pirandello aufgeführt.

2.3.1926

Nachdem die Berliner Volksbühne das Theater am Schiffbauerdamm übernommen hat, bringt sie als erste Premiere das Drama "Der Tausch" des französischen Schriftstellers Paul Claudel heraus.

13.6.1942

In Zürich erlebt das musikalische Mysterienspiel "Jeanne d'Arc au bûcher" (Johanna auf dem Scheiterhaufen) von Paul Claudel (Text) und Arthur Honegger (Musik) seine szenische Uraufführung in deutscher Sprache.

10.2.1954

Im Hamburger Schauspielhaus wird zum letzten Mal das Stück "Mittagswende" von Paul Claudel aufgeführt. Die bisherige Fassung des Stücks gefällt dem Dramatiker nicht mehr. Er will nur noch die von ihm geplante Neufassung zur Aufführung freigeben.

4.10.1954

Im Rahmen der Berliner Festwochen wird Paul Claudels Stück "Christopher Columbus" erstmals in der Bundesrepublik aufgeführt.

26.4.1959

An der Essener Städtischen Bühne wird das lyrische Drama "Goldhaupt", ein Jugendwerk des französischen Dichters Paul Claudel, uraufgeführt.