Schlagzeilen und Ereignisse zu Petar Stojanow

3.11.1996

In der Stichwahl um das Amt des bulgarischen Staatspräsidenten setzt sich der Führer der bürgerlichen Opposition, Petar Stojanow, gegen den Kandidaten der Sozialisten durch.

22.1.1997

Sofia: Der im November 1996 gewählte bulgarische Präsident Petar Stojanow tritt sein Amt an. Er fordert die regierenden Sozialisten auf, Parlamentsneuwahlen anzusetzen.

19.1.2002

Sofia: Der Ex-Kommunist Georgi Parwanow wird als neuer bulgarischer Staatspräsident vereidigt. Er hatte die Präsidentenwahlen am 18. November 2001 mit 54,13% der Stimmen gegen den Amtsinhaber Petar Stojanow gewonnen. Am 22. Januar übernimmt Parwanow die Amtsgeschäfte.