Schlagzeilen und Ereignisse zu Petre Roman

26.12.1989

In Rumänien wird eine provisorische Regierung gebildet. Zum Staatsoberhaupt ernennt die sog. Front zur nationalen Rettung den früheren kommunistischen Funktionär Ion Iliescu. Er beruft Petre Roman zum Regierungschef.

20.6.1990

In Rumänien wird Ion Illiescu als neuer Staatspräsident vereidigt. Illiescu beauftragt den amtierenden Ministerpräsidenten Petre Roman erneut mit der Regierungsbildung.

16.12.1990

Zehntausende Demonstranten fordern in zahlreichen Städten Rumäniens den Rücktritt der Regierung Ion Illiescu. Ministerpräsident Petre Roman erklärt sich nach einem Treffen mit dem Regierungsgegner Radu Campeanu zwar dazu bereit, die oppositionelle Nationalliberale Partei in seine Regierung aufzunehmen. Dennoch weiten sich Demonstrationen und Streiks in den folgenden Tagen noch erheblich aus.

26.9.1991

Rumänische Bergarbeiter erzwingen mit Demonstrationen in Bukarest den Rücktritt von Ministerpräsident Petre Roman.