Schlagzeilen und Ereignisse zu Petro Poroschenko

25.5.2014

Die Präsidentenwahl in der Ukraine gewinnt der Unternehmer Petro Poroschenko.

7.6.2014

Der am 25. Mai zum Staatspräsidenten der Ukraine gewählte Petro Poroschenko legt in Kiew seinen Amtseid ab.

20.6.2014

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko ordnet eine einseitige, zunächst einwöchige Waffenruhe für die Ostukraine an.

26.8.2014

In Minsk kommen die Präsidenten Russlands und der Ukraine, Wladimir Putin und Petro Poroschenko, sowie die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton zu einem Spitzengespräch zusammen. Obwohl Poroschenko anschließend einen Friedensplan ankündigt, wird in der Ostukraine weiter gekämpft.

26.10.2014

Kiew/Ukraine: Bei den Parlamentswahlen in der Ukraine wird die proeuropäische Volksfront von Ministerpräsident Arsenij Jazenjuk mit über 22 % der Stimmen stärkste Kraft. Knapp dahinter folgt mit fast 22 % der ebenfalls proeuropäische Block Petro Poroschenko des amtierenden Präsidenten. Ministerpräsident Jazenjuk lädt dazu zusätzlich drei weitere Parteien zu Sondierungsgesprächen ein. Der prorussische Oppositionsblock erhält knapp 10 % der Stimmen. Den Parlamentseinzug verpasst haben die prorussisch orientierten Kommunisten, die zum ersten Mal überhaupt an der 5-%-Hürde scheitern.

12.2.2015

Minsk/Weißrussland: Die Präsidenten der Ukraine, Petro Poroschenko, und Russlands als indirekter Vertreter der prorussischen Separatisten, Wladimir Putin, unterzeichnen unter Vermittlung von Bundeskanzlerin Angela Merkel und des französischen Präsidenten François Hollande eine Einigung über eine Waffenruhe im Kriegsgebiet Donbass im Osten der Ukraine, die zum Sonntag in Kraft treten soll.

16.4.2015

Kiew/Ukraine: In der Ukraine werden binnen kürzester Zeit ein prorussischer Journalist sowie ein Parlamentsabgeordneter und Unterstützer des früheren Präsidenten Janukowytsch ermordet. Der amtierende Präsident Petro Poroschenko verurteilt die offenbar politisch motivierten Morde.

14.4.2016

Kiew/Ukraine:
Die Werchowna Rada wählt Wolodymyr Hrojsman (Block Petro Poroschenko) als Nachfolger des zurückgetretenen Arsenij Jazenjuk (Volksfront) zum Ministerpräsidenten der Ukraine.

11.8.2016

Kiew/Ukraine:
Präsident Petro Poroschenko versetzt die ukrainischen Streitkräfte an den Grenzen zu der von Russland annektierten Krim und zu den von pro-russischen Separatisten in Teilen kontrollierten Oblasten Donezk und Luhansk in höchste Kampfbereitschaft.

19.10.2016

Berlin/Deutschland:
Bundeskanzlerin Angela Merkel empfängt bei einem Treffen im Normandie-Format den französischen Präsidenten François Hollande, den russischen Präsidenten Wladimir Putin und den ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko. Wichtigste Themen sind der Krieg in der Ukraine seit 2014 und der Krieg in Syrien seit 2011.