Schlagzeilen und Ereignisse zu Philipp Rösler

3.4.2011

Bundesaußenminister Guido Westerwelle zieht sich nach monatelanger innerparteilicher Kritik vom Parteivorsitz der FDP zurück. Zwei Tage später einigt sich die Parteispitze auf Gesundheitsminister Philipp Rösler als Westerwelles Nachfolger.

12.5.2011

Bundespräsident Christian Wulff ernennt den bisherigen Gesundheitsminister und künftigen FDP-Vorsitzenden Philipp Rösler zum Bundeswirtschaftsminister. Er ist Nachfolger von Rainer Brüderle. Neuer Bundesgesundheitsminister wird der bisherige Staatssekretär Daniel Bahr (alle FDP).

13.5.2011

Die Freien Demokraten wählen auf ihrem Bundesparteitag in Rostock Philipp Rösler mit 95,1% der Delegiertenstimmen zu ihrem neuen Vorsitzenden.

20.10.2011

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) verkünden in Berlin eine Einigung auf Steuersenkungen ab 2013. Dazu erklärt CSU-Chef Horst Seehofer, es gebe bei diesem Thema in der Koalition noch keine gemeinsame Linie.

13.11.2011

Zum Abschluss ihres zweitägigen Parteitages in Frankfurt am Main ruft der FDP-Vorsitzende Philipp Rösler die Liberalen zur Geschlossenheit auf.

14.12.2011

FDP-Generalsekretär Christian Lindner erklärt seinen Rücktritt. Als Nachfolger benennt Parteichef Philipp Rösler den niedersächsischen Bundestagsabgeordneten Patrick Döring.

6.1.2012

Auf dem Dreikönigstreffen der FDP in Stuttgart gibt der Parteivorsitzende Philipp Rösler als neue Leitlinie den Dreiklang »Wirtschaft, Wachstum und Wohlstand« aus. Damit will er seine krisengeschüttelte Partei wieder nach oben führen.