Pier Paolo Pasolini

05.03.1922 - 02.11.1975
Pier Paolo Pasolini, italienischer Filmregisseur und Dichter, wurde am 05.03.1922 in Bologna geboren und starb am 02.11.1975 in Municipio XIII. Pier Paolo Pasolini wurde 53.
Der Geburtstag jährt sich zum 97. mal.
Steckbrief von Pier Paolo Pasolini
Geburtsdatum 05.03.1922
Geboren in Bologna
Todesdatum 02.11.1975
Alter 53
Gestorben in Municipio XIII
Sternzeichen Fisch

Sternzeichen Fisch am 5. März

Was geschah am 5.3.1922

Weitere Personen die an diesem Tag Geburtstag haben

Schlagzeilen und Ereignisse zu Pier Paolo Pasolini

4.9.1964

Der italienische Spielfilm "Il vangelo secondo Matteo" (Das 1. Evangelium Matthäus) von Pier Paolo Pasolini wird im Rahmen der Biennale in Venedig uraufgeführt.

14.9.1968

Der auf den Filmfestspielen in Venedig (27.8.- 7.9.) von Kritikern gelobte Film "Teorema" des italienischen Regisseurs Pier Paolo Pasolini wird in Italien auf Anordnung der Bezirksstaatsanwaltschaft in Rom wegen "Obszönität" verboten und im ganzen Land beschlagnahmt.

2.7.1972

Bei den Berliner Filmfestspielen werden Pier Paolo Pasolinis "Canterbury Tales" (Goldener Bär) und "La vieille Fille" von Jean-Pierre Blanc (Silberner Bär) ausgezeichnet.

1.11.1975

Der italienische Schriftsteller und Filmregisseur Pier Paolo Pasolini wird im römischen Vorort Ostia ermordet aufgefunden.

23.11.1975

In Paris wird der letzte Film des ermordeten italienischen Regisseurs Pier Paolo Pasolini, "Die 120 Tage von Sodom", uraufgeführt. In Italien ist der Film verboten.

23.2.1976

Der Film "Salo oder Die 120 Tage von Sodom" des italienischen Regisseurs und Schriftstellers Pier Paolo Pasolini wird auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in Stuttgart wegen der Darstellung sadistischer Perversionen in mehreren Städten der Bundesrepublik beschlagnahmt.

20.2.1988

Am Düsseldorfer Schauspielhaus wird das Stück "Der Schweinestall" des 1975 ermordeten italienischen Schriftstellers und Regisseurs Pier Paolo Pasolini uraufgeführt.