Reinhard Heydrich

Reinhard Heydrich (1940). Bundesarchiv, Bild 146-1969-054-16 / Hoffmann, Heinrich / CC-BY-SA 3.0 [CC BY-SA 3.0 de], via Wikimedia Commons

Reinhard Heydrich (1940). Bundesarchiv, Bild 146-1969-054-16 / Hoffmann, Heinrich / CC-BY-SA 3.0 [CC BY-SA 3.0 de], via Wikimedia Commons

07.03.1904 - 04.06.1942
Reinhard Heydrich, deutscher Politiker (NSDAP), SS-Obergruppenführer und General der Polizei, der während der Diktatur des Nationalsozialismus als Leiter des Reichssicherheitshauptamts (RSHA) und Stellvertretender Reichsprotektor in Böhmen und Mähren für zahlreiche Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit verantwortlich war. Initiator der Wannseekonferenz („Endlösung der Judenfrage“) , wurde am 07.03.1904 in Halle, Sachsen-Anhalt geboren und starb am 04.06.1942 in Prag. Reinhard Heydrich wurde 38.
Der Geburtstag jährt sich zum 116. mal.
Steckbrief von Reinhard Heydrich
Geburtsdatum 07.03.1904
Geboren in Halle, Sachsen-Anhalt
Todesdatum 04.06.1942
Alter 38
Gestorben in Prag
Sternzeichen Fisch

Sternzeichen Fisch am 7. März

Was geschah am 7.3.1904

Weitere Personen die an diesem Tag Geburtstag haben

Schlagzeilen und Ereignisse zu Reinhard Heydrich

29.4.1936

Der Leiter der Gestapo, Reinhard Heydrich, benennt in einer Veröffentlichung des "Völkischen Beobachters" die Personengruppen, die als Staatsfeinde angesehen werden müssten und zu bekämpfen seien. Neben Kommunisten, Juden und Freimaurern fallen hierunter auch Kirchenbeamte, die sich politisch äußern.

12.6.1937

Der Chef der deutschen Sicherheitspolizei, Reinhard Heydrich, verfügt per Geheim-Erlass dass jüdische "Rasseschänder" nach der Zuchthaushaft in Konzentrationslager zu überführen seien.

10.5.1938

In der Zeitschrift "Kriminalstatistik" erklärt der SS-Gruppenführer Reinhard Heydrich, Leiter der politischen Polizei im Reichsministerium des Innern, der Aufbau der österreichischen Sicherheitspolizei sei nun derselbe wie im Reich. Geistige Grundlage der Eingliederung sei die Überzeugung, "dass wir alle Deutsche sind".

24.12.1938

Reinhard Heydrich, Chef der Sicherheitspolizei und des Sicherheitsdienstes, erlässt eine Anordnung für die Leitstellen der Geheimen Staatspolizei im Sudetenland, von einer unbegründeten Festnahme und Einlieferung in Konzentrationslager abzusehen.

25.2.1939

Auf Anordnung des Chefs der Sicherheitspolizei, SS-Gruppenführer Reinhard Heydrich, wird ein Sonderfonds zur Unterstützung ausreisewilliger Juden bei der im Aufbau befindlichen Reichsvereinigung der Juden im Deutschen Reich geschaffen. Die Mittel sollen vermögende Juden durch Abgaben aufbringen.

3.9.1939

Reinhard Heydrich, Chef der Sicherheitspolizei und des Sicherheitsdienstes der SS, veröffentlicht einen Rund-Erlass über "Grundsätze der inneren Staatssicherung während des Krieges". Es ist u.a. gegen jedermann einzuschreiten, der öffentlich am deutschen Sieg zweifelt.

21.9.1939

Reinhard Heydrich, Chef der Sicherheitspolizei und des Sicherheitsdienstes der SS, legt die Polenpolitik fest: Liquidierung der Intelligenz, Ghettoisierung der Juden, Umsiedlung der Polen in einen eigenen Gau mit der Hauptstadt Krakau.

20.10.1939

Reinhard Heydrich, SS-Gruppenführer empfiehlt in einer Denkschrift über "Die gegenwärtige Haltung der Kirche und der Sekten" im Deutschen Reich rücksichtsloses Durchgreifen der Geheimen Staatspolizei gegenüber dem katholischen Klerus überall da, wo Sabotageabsicht, Aufwiegelung u. ä. erkennbar seien.

16.5.1940

Der Chef der Sicherheitspolizei und des Sicherheitsdienstes (SD), Reinhard Heydrich, weist die ihm unterstellten Dienstbereiche an, in eiligen Fällen Schutzhaftanträge per Fernschreiben an das Schutzhaftreferat des Geheimen Staatspolizeiamtes (Gestapo) zu richten, um potentielle Staatsfeinde schneller aburteilen zu können.

22.7.1940

In einem Rundschreiben des Chefs der Sicherheitspolizei und des Sicherheitsdienstes (SD), Reinhard Heydrich, an alle Staatsdienststellen wird angeordnet, dass gegen "Volkgenossen, die sich mit einer Beschwerde an die Reichskanzlei wenden, jedes staatspolizeiliche Eingreifen untersagt ist".

Zeige alle Ergebnisse