Schlagzeilen und Ereignisse zu Reynald Temarii

20.10.2010

Der Weltfußballverband (FIFA) suspendiert seine Exekutivmitglieder Amos Adamu aus Nigeria und Reynald Temarii aus Tahiti. Sie sollen bereit gewesen sein, ihre Stimme bei der Vergabe der Weltmeisterschaften 2018 und 2022 zu verkaufen.

18.11.2010

Die Ethikkommission des Weltfußballverbandes FIFA suspendiert zwei Mitglieder des Exekutivkomitees, die bereit gewesen sein sollen, ihre Stimme bei der Vergabe der Weltmeisterschaften 2018 und 2022 zu verkaufen. Der Nigerianer Amos Adamu wird für drei Jahre von allen Fußballämtern ausgeschlossen, Reynald Temarii (Tahiti) für ein Jahr.