Schlagzeilen und Ereignisse zu Robert Hübner

25.5.1968

Ein Schachturnier internationaler Großmeister in Büsum gewinnt sensationell der 19-Jährige Robert Hübner aus Porz. Nur wenige Spieler vor ihm haben im gleichen Alter einen derartigen Wettbewerb als Sieger beendet.

25.8.1980

Robert Hübner aus der Bundesrepublik Deutschland qualifiziert sich für das Finale des Kandidaten-Turniers zur Schach-Weltmeisterschaft.

8.1.1981

Der Kölner Großmeister Robert Hübner gibt im Kandidatenturnier zur Schachweltmeisterschaft in Meran beim Stand von 3,5:4,5 und zwei Hängepartien gegen Viktor Kortschnoi (UdSSR) auf. Kortschnoi qualifiziert sich damit für den Kampf gegen Weltmeister Anatoli Karpow (UdSSR).

20.4.1983

Wassili Smyslow, Ex-Schachweltmeister (1957/58) aus der UdSSR, gewinnt durch Losentscheid gegen den Deutschen Robert Hübner (Porz) und qualifiziert sich damit für das Halbfinale im Kandidatenturnier zur Schach-Weltmeisterschaft. Die Begegnung der beiden hatte nach 14 Partien (7:7) keine Entscheidung gebracht.

23.4.1992

Beim "Chess meeting '92" in Dortmund besiegt der deutsche Schachspieler Robert Hübner sensationell Weltmeister Garri Kasparow.