Robert McNamara

09.06.1916 - 06.07.2009
Robert McNamara, US-amerikanischer Politiker, wurde am 09.06.1916 in San Francisco geboren und starb am 06.07.2009 in Washington, D.C.. Robert McNamara wurde 93.
Der Geburtstag jährt sich zum 104. mal.
Steckbrief von Robert McNamara
Geburtsdatum09.06.1916
Geboren inSan Francisco
Todesdatum06.07.2009
Alter93
Gestorben inWashington, D.C.
SternzeichenZwilling

Sternzeichen Zwilling am 9. Juni

Was geschah am 9.6.1916

Weitere Personen die an diesem Tag Geburtstag haben

Schlagzeilen und Ereignisse zu Robert McNamara

27.9.1962

Der US-amerikanische Präsident John F. Kennedy und sein Verteidigungsminister Robert McNamara erklären, dass sie Kernwaffen einsetzen werden, wenn sie von Kuba aus angegriffen werden oder wenn Berlin (West) angegriffen wird.

13.8.1963

Der Verteidigungsminister der USA, Robert McNamara, versichert vor dem Auswärtigen Ausschuss des US-amerikanischen Senats in Washington, dass der Vertrag über die partielle Einstellung der Atomwaffenversuche die atomare Überlegenheit der USA gegenüber der UdSSR nicht beeinträchtigen werde.

5.12.1963

Der US-amerikanische Verteidigungsminister Robert McNamara und sein deutscher Amtskollege Kai Uwe von Hassel (CDU) beenden in Washington einen zwei Tage währenden Meinungsaustausch. Sie teilen u.a. mit, dass die bundesdeutschen Waffenkäufe 1963 ein Volumen von 2,4 Milliarden DM erreichen.

23.6.1964

Der US-amerikanische Verteidigungsminister Robert McNamara erklärt in einer Rede: "Die USA sind bereit, die Ausweitung des Krieges in Südvietnam zu riskieren".

9.10.1964

Der US-amerikanische Oberst Michael Smolen wird in der venezolanischen Hauptstadt Caracas auf offener Straße entführt. Die Täter drohen, den Offizier umzubringen, falls in Saigon (Südvietnam) der zum Tode verurteilte Nguyên Van Troi der ein Attentat auf den US-amerikanischen Verteidigungsminister Robert McNamara geplant haben soll, hingerichtet wird.

17.11.1964

US-Verteidigungsminister Robert McNamara gibt bekannt, dass die USA im Laufe der kommenden 18 Monate eine Reihe militärischer Anlagen in Europa schließen werden. Die Einsparungen infolge dieser Maßnahme sollen sich jährlich auf insgesamt rund 500 Mio. US-Dollar (2 Mrd. DM) belaufen.

31.5.1965

Robert McNamara, US-Verteidigungsminister, schlägt dem Nordatlantikpakt (NATO) die Bildung eines Fünfer-Komitees für nukleare Verteidigungsplanung vor.

11.3.1966

US-Verteidigungsminister Robert McNamara erklärt in einem in Washington veröffentlichten Militärbericht, die USA planten keinen Kernwaffeneinsatz in Vietnam.

6.4.1966

US-Außenminister Robert McNamara kündigt vor Pressevertretern in Washington den Abzug von 15 000 Soldaten der 7. US-Armee aus Europa an. Die Soldaten sollen im Vietnamkrieg eingesetzt werden.

2.5.1966

US-Verteidigungsminister Robert McNamara erklärt vor dem verteidigungspolitischen Ausschuss des US-Senats, Washington beabsichtige keine formelle Kriegserklärung gegen Nordvietnam. Präsident Lyndon B. Johnson könne die "kommunistische Aggression" kraft seiner verfassungsmäßigen Ermächtigung bekämpfen. In der sog. Tonking-Golf-Resolution war Johnson 1964 vom Kongress bevollmächtigt worden, in Südostasien "alle notwendigen Schritte, einschließlich des Gebrauchs bewaffneter Macht", zu unternehmen.

Zeige alle Ergebnisse