Schlagzeilen und Ereignisse zu Rudi Altig

12.8.1959

Bei der Radweltmeisterschaft in Amsterdam wird der Mannheimer Rudi Altig Weltmeister im Verfolgungsfahren der Amateure über 4000 m.

1.2.1960

Seinen ersten Sieg als Radprofi erringt Rudi Altig aus Mannheim bei dem Grand-Prix-Rennen in Narbonne (Frankreich).

5.8.1960

In Leipzig gewinnt der Mannheimer Radsportler Rudi Altig den Weltmeistertitel im Verfolgungsfahren der Profis.

29.8.1961

Rudi Altig aus Mannheim wird in Zürich Weltmeister der Berufsradfahrer im 5000-m-Verfolgungsfahren.

4.8.1963

Mit einem Sieg des Straßenfahrers Rudi Altig aus der Bundesrepublik endet die 476 km lange Radfernfahrt Paris- Reims- Luxemburg.

26.12.1964

Beim "Großen Weihnachtspreis" der Radsport-Profis gibt es in der mit 12 000 Zuschauern besetzten Dortmunder Westfalenhalle einen klaren Sieg im Wettbewerb der Steher für den Belgier Leon Proost. Bei den Fliegerrennen siegt Rudi Altig.

5.9.1965

Bei den Rad-Weltmeisterschaften in Lasarte (Spanien) wird der 28-Jährige Brite Tom Simpson in 6:39:09 h vor dem Kölner Rudi Altig Straßenweltmeister der Profis.

28.8.1966

Der deutsche Radrennfahrer Rudi Altig wird auf dem Nürburgring Weltmeister der Berufsstraßenfahrer.

3.1.1968

Der 31-Jährige bundesdeutsche Radprofi Rudi Altig gewinnt mit seinem Partner Sigi Renz (GER) das 16. Kölner Sechstagerennen.

19.3.1968

Der 31-Jährige Kölner Radprofi Rudi Altig gewinnt das "klassische" italienische Straßenradrennen Mailand- San Remo.

Zeige alle Ergebnisse