Rudolf Steiner

27.02.1861 - 30.03.1925
Rudolf Steiner, österreichischer Esoteriker, Philosoph, Schriftsteller und Begründer der Anthroposophie, wurde am 27.02.1861 in Donji Kraljevec geboren und starb am 30.03.1925 in Dornach. Rudolf Steiner wurde 64.
Der Geburtstag jährt sich zum 158. mal.
Steckbrief von Rudolf Steiner
Geburtsdatum 27.02.1861
Geboren in Donji Kraljevec
Todesdatum 30.03.1925
Alter 64
Gestorben in Dornach
Sternzeichen Fisch

Sternzeichen Fisch am 27. Februar

Weitere Personen die an diesem Tag Geburtstag haben

Schlagzeilen und Ereignisse zu Rudolf Steiner

8.10.1902

Vor dem Berliner Giordano-Bruno-Bund hält Rudolf Steiner einen Vortrag, den der Autor später als Ausgangspunkt seiner anthroposophischen Weltanschauung bezeichnet.

15.1.1905

ln Kellers Festsälen in Berlin findet das 14. Stiftungsfest der Arbeiterbildungsschule statt. Die Festrede hält Rudolf Steiner, der besonders auf den SPD-Politiker Wilhelm Liebknecht als Gründer der Schule eingeht.

3.2.1913

Der Philosoph, Pädagoge, Naturforscher und Schriftsteller Rudolf Steiner gründet in Berlin die Anthroposophische Gesellschaft.

14.8.1922

Der deutsche Anthroposoph Rudolf Steiner nimmt an einem in der britischen Universitätsstadt Cambridge bis 21. August stattfindenden Ferienkurs zum Thema "Geistige Werte in Erziehung und sozialem Leben" als Vortragender teil.

27.9.1924

Die schweizerischen Behörden genehmigen die Neubaupläne des Anthroposophen Rudolf Steiner für das neue Goetheanum in Dornach bei Basel.

30.3.1925

In Dornach bei Basel in der Schweiz stirbt Rudolf Steiner, Schöpfer der Anthroposophie und Gründer der Anthroposophischen Gesellschaft.

20.7.1928

In London beginnt eine Weltkonferenz für Geisteswissenschaftler (bis 1.8.), die sich mit der von Rudolf Steiner begründeten Anthroposophie befasst.

15.11.1935

Die von Rudolf Steiner gegründete Anthroposophische Gesellschaft wird im ganzen Reich verboten.