Schlagzeilen und Ereignisse zu Ségolène Royal

16.11.2006

Die Mitglieder der Sozialistischen Partei Frankreichs wählen Ségolène Royal zu ihrer Präsidentschaftskandidatin.

22.4.2007

Der konservative Politiker Nicolas Sarkozy geht aus der ersten Runde der französischen Präsidentenwahl als Favorit für die Stichwahl am 6. Mai hervor. Er tritt gegen Ségolène Royal an, die Kandidatin der oppositionellen Sozialisten.

6.5.2007

Die Stichwahl um das Präsidentenamt in Frankreich endet mit dem erwarteten Sieg des Konservativen Nicolas Sarkozy über seine sozialistische Konkurrentin Ségolène Royal.

21.11.2008

Französischen Sozialisten droht die Spaltung:
In der Stichwahl um den Vorsitz der Sozialistischen Partei Frankreichs setzt sich die frühere Arbeitsministerin Martine Aubry mit hauchdünner Mehrheit gegen die ehemalige Präsidentschaftskandidatin Segolene Royal durch. Eine von Royal verlangte Neuauszählung bestätigt Aubrys Sieg mit 102 Stimmen Vorsprung.

2.4.2014

Der neue französische Regierungschef Manuel Valls stellt sein Kabinett vor. Außenminister ist der frühere Premier Laurent Fabius; Segolène Royal, ehemalige Lebensgefährtin von Staatspräsident François Hollande, leitet das Umweltministerium.".

22.12.2016

Tourouvre/Frankreich:
Die französische Energie- und Umweltministerin Ségolène Royal eröffnet im Arrondissement Mortagne-au-Perche die weltweit erste Straße mit Solarmodulen. Die als Wattway bezeichnete rund einen Kilometer lange Straßenbelag einer Nationalstraße mit einer Fläche von 2.800 Quadratmetern kostete rund fünf Millionen Euro und soll die Straßenbeleuchtung der Stadt mit Strom versorgen.