Sigmar Gabriel

Sigmar Gabriel bei der Landesvertreterversammlung der niedersächsischen SPD zur Bundestagswahl (2009). By SPD in Niedersachsen [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons

Sigmar Gabriel bei der Landesvertreterversammlung der niedersächsischen SPD zur Bundestagswahl (2009). By SPD in Niedersachsen [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons

Geburtstag am 12.09.1959
Sigmar Gabriel, deutscher Politiker und Bundestagsabgeordneter der SPD, deren Bundesvorsitzender er zwischen November 2009 und März 2017 war. Er war von Dezember 1999 bis März 2003 Ministerpräsident von Niedersachsen, von November 2005 bis Oktober 2009 Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, von Dezember 2013 bis Januar 2017 Bundesminister für Wirtschaft und Energie und von Januar 2017 bis März 2018 Bundesminister des Auswärtigen. Von Dezember 2013 bis März 2018 war er außerdem Vizekanzler, wurde am 12.09.1959 in Goslar geboren.
Sigmar Gabriel ist 61 Jahre alt.
Steckbrief von Sigmar Gabriel
Geburtsdatum12.09.1959
Geboren inGoslar
Alter61
SternzeichenJungfrau

Sternzeichen Jungfrau am 12. September

Was geschah am 12.9.1959

Weitere Personen die an diesem Tag Geburtstag haben

Schlagzeilen und Ereignisse zu Sigmar Gabriel

27.11.1999

Der bisherige SPD-Fraktionschef in Niedersachsen, Sigmar Gabriel, wird zum Nachfolger des einen Tag zuvor zurückgetretenen Ministerpräsidenten Gerhard Glogowski nominiert.

15.12.1999

Der niedersächsische Landtag wählt Sigmar Gabriel (SPD) zum neuen Ministerpräsidenten. Der Nachfolger des zurückgetretenen Gerhard Glogowski ist mit seinen 40 Jahren Deutschlands jüngster Länderchef.

8.2.2000

Hannover: Der frühere niedersächsische Ministerpräsident Gerhard Glogowski (SPD) hat sich in seiner Amtszeit mehrfach finanzielle Vorteile auf Kosten des Landes verschafft. Zu diesem Ergebnis kommt der Bericht des Sonderermittlers Heiner Herbst, der die Vorgänge im Auftrag der Landesregierung untersucht hat. So habe sich Glogowski eine Privatreise nach Ägypten aus der Landeskasse bezahlen lassen oder auch Aufsichtsratsvergütungen verspätet an die Landeskasse abgeführt. Der jetzige Ministerpräsident Sigmar Gabriel (SPD) spricht von "ernsthaften Fehlern in der Amtsführung" Glogowskis.

2.2.2003

Hannover: Mit ihrem bislang schlechtesten Wahlergebnis stürzt die SPD von Ministerpräsident Sigmar Gabriel bei der Landtagswahl in Niedersachsen um 14,5 Prozentpunkte auf 33,4% (63 Mandate) ab. Die CDU unter Spitzenkandidat Christian Wulff wird mit 48,3 % der Stimmen und 91 Abgeordneten stärkste Kraft und kann mit der in den Landtag zurückgekehrten FDP (8,1% und 15 Sitze) die Regierung bilden.

26.9.2006

Der Energiekonzern RWE beantragt eine Verlängerung der Laufzeit für sein Kernkraftwerk Biblis A in Südhessen um drei Jahre bis 2011. Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) kündigt eine formelle Prüfung des Antrags an, macht aber deutlich, dass er darin ein Unterlaufen der Vereinbarung zwischen der damaligen rot-grünen Bundesregierung und der Atomwirtschaft über einen geordneten Ausstieg aus der Kernenergie sieht.

16.8.2007

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Umweltminister Sigmar Gabriel (SPD) informieren sich auf Grönland über die Folgen der Erderwärmung.

4.4.2008

Gabriel stoppt Biosprit-Verordnung:
Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) zieht die umstrittene Biosprit-Verordnung zurück. Der Grund ist die technische Unverträglichkeit für mehr als 3 Mio. Autos, die eine Beimischung von 10 % Ethanol im Benzin nicht vertragen würden. Zugleich weist der SPD-Politiker die Verantwortung für das Scheitern der Verordnung der Autoindustrie zu.

4.6.2008

Entwarnung nach AKW-Zwischenfall in Slowenien:
Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) gibt nach dem Leck im Kühlsystem des Atomkraftwerks Krsko in Slowenien Entwarnung. Eine Gefahr für Menschen oder die Umwelt bestehe nicht.

1.2.2009

Umweltgesetzbuch in der Koalition gescheitert:
Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) gibt dem Koalitionspartner CDU/CSU die Verantwortung für das Scheitern des seit Jahrzehnten geplanten Umweltgesetzbuchs. Damit sollten die rd. 10 000 in Deutschland gültigen Umweltgesetze und Verordnungen zusammengefasst werden.

13.11.2009

Auf dem SPD-Parteitag in Dresden üben die Delegierten teilweise heftige Kritik an der bisherigen Parteiführung. Der frühere Bundesumweltminister Sigmar Gabriel wird zum neuen Vorsitzenden gewählt.

Zeige alle Ergebnisse