Schlagzeilen und Ereignisse zu Wenzel Jaksch

26.3.1938

Auf dem Parteitag der Deutschen Sozialdemokratischen Partei in der Tschechoslowakischen Republik (DSAP) wird Wenzel Jaksch zum Vorsitzenden gewählt. Die DSAP hat elf Sitze im Abgeordnetenhaus.

18.9.1938

Der Vorsitzende der Deutschen Sozialdemokratischen Partei der Tschechoslowakei (DSAP), Wenzel Jaksch, fordert in einem gemeinsamen Aufruf mit anderen demokratischen Organisationen zur Gründung eines Nationalrats aller friedenswilligen Sudetendeutschen auf.

1.3.1964

Der Bund der Vertriebenen wählt den sozialdemokratischen Bundestagsabgeordneten Wenzel Jaksch zu seinem neuen Vorsitzenden. Sein Vorgänger, Hans Krüger, war zurückgetreten, da ihm Verfehlungen während der Zeit des Dritten Reiches vorgeworfen worden waren.