Wilhelm Leuschner

15.06.1890 - 29.09.1944
Wilhelm Leuschner, Reichstagsabgeordneter, Widerstandskämpfer, NS-Opfer, wurde am 15.06.1890 in Bayreuth geboren und starb am 29.09.1944. Wilhelm Leuschner wurde 54.
Der Geburtstag jährt sich zum 130. mal.
Steckbrief von Wilhelm Leuschner
Geburtsdatum15.06.1890
Geboren inBayreuth
Todesdatum29.09.1944
Alter54
Gestorben in
SternzeichenZwilling

Sternzeichen Zwilling am 15. Juni

Weitere Personen die an diesem Tag Geburtstag haben

Schlagzeilen und Ereignisse zu Wilhelm Leuschner

15.8.1930

Der hessische Innenminister Wilhelm Leuschner (SPD) erlässt ein Umzugsverbot für radikale Parteien. Damit sollen vor allem blutige Straßenschlachten zwischen Kommunisten und Nationalsozialisten verhindert werden.

23.6.1933

Nachdem bereits am 21. Juni der frühere preußische Oberpräsident für Niederschlesien, Hermann Lüdemann (SPD), in das KZ Breslau-Dürrgoy überführt wurde, nimmt die Polizei in Berlin den früheren Reichstagspräsidenten Paul Löbe (SPD), in Frankfurt am Main den früheren hessischen Landesminister Wilhelm Leuschner (SPD) und in Karlsruhe den Reichstagsabgeordneten Joseph Ersing (Zentrum) fest.

8.9.1944

Die deutschen Widerstandskämpfer Carl Friedrich Goerdeler, Ulrich von Hassell, Joseph Wirmer, Paul Lejeune-Jung und Wilhelm Leuschner werden vom Volksgerichtshof in Berlin zum Tode verurteilt.