Wolfgang Staudte

09.10.1906 - 19.01.1984
Wolfgang Staudte, deutscher Filmregisseur, wurde am 09.10.1906 in Saarbrücken geboren und starb am 19.01.1984 in Sozialistische Republik Slowenien. Wolfgang Staudte wurde 77.
Der Geburtstag jährt sich zum 112. mal.
Steckbrief von Wolfgang Staudte
Geburtsdatum 09.10.1906
Geboren in Saarbrücken
Todesdatum 19.01.1984
Alter 77
Gestorben in Sozialistische Republik Slowenien
Sternzeichen Waage

Sternzeichen Waage am 9. Oktober

Was geschah am 9.10.1906

Weitere Personen die an diesem Tag Geburtstag haben

Schlagzeilen und Ereignisse zu Wolfgang Staudte

17.5.1946

Die Deutsche Film AG (DEFA) erhält von der sowjetischen Besatzungsmacht die Lizenz zur Aufnahme von Filmproduktionen. Als erster deutscher Nachkriegsfilm ist ein Film mit dem Titel "Die Mörder sind unter uns" (Regie: Wolfgang Staudte) geplant.

15.10.1946

In Berlin wird der erste von der Deutschen Film AG produzierte Spielfilm uraufgeführt, der Regisseur des Films "Die Mörder sind unter uns" ist Wolfgang Staudte, die Hauptrolle spielt Hildegard Knef.

9.4.1948

Wolfgang Staudtes Film "Die Mörder sind unter uns" aus dem Jahre 1946 wird als erster deutscher Nachkriegsfilm in London aufgeführt.

16.9.1949

In Berlin wird Wolfgang Staudtes Film "Rotation" uraufgeführt.

31.1.1957

In Hannover wird der Film "Rose Bernd" des deutschen Regisseurs Wolfgang Staudte nach dem gleichnamigen Drama von Gerhart Hauptmann uraufgeführt. Die Titelrolle spielt Maria Schell.

8.3.1957

Der Film "Der Untertan" von Wolfgang Staudte nach dem gleichnamigen Roman von Heinrich Mann läuft in München an.

24.9.1959

Der bundesdeutsche Spielfilm "Rosen für den Staatsanwalt" von Wolfgang Staudte, der sich kritisch mit der Bewältigung des Nationalsozialismus im Nachkriegsdeutschland auseinandersetzt, wird in den Kinos der Bundesrepublik uraufgeführt.

19.1.1984

Der bundesdeutsche Filmregisseur Wolfgang Staudte stirbt in seinem 78. Lebensjahr in Jugoslawien. Postum wird ihm am 30. Januar der Helmut-Käutner-Preis verliehen.