Fisch am 1. März

Der 1. März markiert genau den Beginn der zweiten Fische-Dekade. Das Sternzeichen Fische gehört wie “Skorpion” und “Krebs” zu den Wasserzeichen, denen besondere mediale Fähigkeiten zugesprochen werden. Glücksstein der Fische ist die Perle.

Sensibilität, Einfühlungsvermögen und Hilfsbereitschaft kennzeichnen die Fische-Geborenen. Hinter der Offenheit für die Belange anderer verbirgt sich oft auch die Suche nach Anerkennung, denn Fische neigen zu Selbstzweifeln. Sie bleiben trotz ihrer vielseitigen Begabungen oft unentschlossen und ängstlich, zeichnen sich aber – sobald sie eine Entscheidung getroffen haben – durch unbedingte Verlässlichkeit aus. Willensstärke und Disziplin verhelfen ihnen zu Höchstleistungen.

In den Reihen berühmter Fische-Persönlichkeiten finden sich bedeutende Künstler wie der Maler Piet Mondrian, der Filmregisseur Pier Paolo Pasolini oder die Schriftstellerin Christa Wolf, deren künstlerisches Schaffen von der für Fische typischen Feinfühligkeit geprägt ist. Aber auch Wissenschaftler wie der Begründer der Relativitätstheorie, Albert Einstein, oder Staatsmänner wie Michail Gorbatschow und Yitzhak Rabin wurden unter dem Zeichen der Fische geboren.