Fisch am 11. März

Wer an einem 11. März das Licht der Welt erblickte, wurde in die dritte Dekade des Tierkreiszeichens Fische geboren. Die Fische-Geborenen gelten als besonders sensibel und einfühlsam. Diese Eigenschaften verleihen ihnen oft besondere Fähigkeiten im künstlerischen und kreativen Bereich. Nach der indianischen Astrologie gehören die Fische-Geborenen zum “Mond der großen Winde”. Ihre Glücksfarbe ist das Blaugrün, ihr persönlicher Glücksstein der Türkis.

Der französische Komponist Maurice Ravel ist ein ebenso prominentes Beispiel für die musischen Talente der Fische-Geborenen wie sein deutscher Kollege Aribert Reimann. Auch unter den bildenden Künstlern finden sich zahlreiche Fische wie der niederländische Großmeister der abstrakten Komposition, Piet Mondrian und der Erfinder der faszinierenden “Nagelbilder”, Günther Uecker. Nicht nur im ernsten Fach, auch im Showbusineß brillieren die Fische-Geborenen, darunter der vielseitige Jazzsänger und Stimmkünstler Al Jarreau und Showstar Liza Minnelli.

Herausragende Beispiele aus Politik und Gesellschaft sind Kemal Atatürk, der Vater der modernen Türkei, und Yitzhak Rabin, Friedensstifter im Nahostkonflikt.