Fisch am 17. März

Wer am 17. März das Licht der Welt erblickt, kommt im Tierkreiszeichen der Fische zur Welt. Wegen ihrer Einfühlsamkeit werden Fische-Menschen von anderen hoch geschätzt, oftmals sind sie die “Freunde fürs Leben”. Selbst im Erfolg bleiben sie nachdenklich und verlieren nie die Verbindung zu tieferen Werten. Ein Beispiel hierfür ist der Physiker Albert Einstein, der mit seinen Theorien zwar indirekt zur Entwicklung der Atombombe beitrug, diese Waffe als Pazifist aber zeitlebens bekämpfte. Auch der deutsche Journalist Hanns Joachim Friedrichs brillierte nicht nur durch seine klaren Analysen des Zeitgeschehens, sondern durch eine auf tiefer Empfindsamkeit beruhenden Durchdringung der Zeitläufe.

Gleichzeitig birgt die Sensibilität der Fische-Menschen aber auch die Gefahr der Selbstverlorenheit in sich. Der wohl genialste Schachspieler aller Zeiten, der Amerikaner Bobby Fischer, sah seinen Kampf um die Schachkrone als Kreuzzug gegen den Kommunismus: Er wurde zwar 1972 der erste nichtsowjetische Weltmeister seit 1948, verfiel dann aber in eine Art paranoiden Verfolgungswahn. Aber Sendungsbewusstsein kann auch im Positiven wirken. Der Fisch Michail Gorbatschow veränderte durch seine Reformen in der UdSSR die Welt.