Fisch am 6. März

Im Sternzeichen der Fische oder – nach indianischer Astrologie – im Mond der großen Winde erblicken Menschen das Licht der Welt, die an einem 6. März geboren werden. Sie gelten als sensibel und verständnisvoll, aber auch als nachgiebig und wankelmütig. Die Farbe der Fische-Geborenen ist nach indianischen Weisheiten blaugrün, ihr Glücksstein ist der Türkis. Fische tendieren zu Berufen, in denen sie ihre Feinsinnigkeit künstlerisch und kreativ ausdrücken können:

Der deutsche Komponist Georg Philipp Telemann ist ein ebenso prominentes Beispiel für die musischen Talente der Fische-Geborenen wie sein Kollege Bernd Alois Zimmermann. Auch unter den bildenden Künstlern finden sich prominente Fische wie die “streng-abstrakten” Maler Piet Mondrian und Kasimir Malewitsch.

Hat der Fische-Geborene einmal sein Ziel erkannt, setzt er alles daran, es zu erreichen. Auf sportlichem Gebiet zeigten Stars wie der Radrennfahrer Rudi Altig und das Skiwunder Erika Hess das Durchhaltevermögen der Fische. Herausragende Beispiele aus Politik und Gesellschaft sind der südafrikanische Reformer Frederik Willem De Klerk, der streitbare katholische Theologe Hans Küng und die Politikerin Rosa Luxemburg.