Jungfrau am 16. September

Am Ende des Sommers durchläuft die Sonne das Sternbild der Jungfrau, das zu den Erdzeichen zählt. Im Zeichen der Jungfrau geborene Menschen gelten als pflichtbewusst, ihnen wird manchmal sogar nachgesagt, dass sie ein wenig penibel seien. Verschwendung, Luxus und einen ausgeprägten Hang zur Emotionalität sprechen Astrologen diesem Sternzeichen ab – zu realistisch stehen die Jungfrau-Geborenen dem Leben gegenüber. Auffällig sind die vielen Spitzensportler, die unter diesem Sternzeichen geboren wurden – Markus Wasmeier, Ruud Gullit, Jesse Owens oder Goran Ivanisevic sind nur einige Beispiele: Dank ihres Ehrgeizes konnten sie sich durchsetzen.

Kampfeskraft und Hartnäckigkeit zeichnen auch die im Zeichen der Jungfrau geborenen Wissenschaftler wie Francis W. Aston oder Max Delbrück aus. Ein gesundes Maß an Neugier, analytisches Denken und ein messerscharfer Verstand verhalfen ihnen zu bahnbrechenden neuen Erkenntnissen.

Doch auch in Kunst und Kultur haben sich Jungfrau-Geborene hervorgetan. Zu den berühmtesten gehört der Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe. Aber auch bekannte Maler wie Oskar Schlemmer oder Fernand Khnopff wurden im Zeichen der Jungfrau geboren.