Jungfrau am 26. August

Der 26. August fällt in die erste Jungfrau-Dekade. Diesem Sternzeichen ist in der Astrologie wie dem Steinbock und dem Widder das Element Erde zugeordnet.

Die introvertierten, verstandesbetonten Jungfrauen halten sich gern bescheiden und sympathisch im Hintergrund. Sie zeichnen sich durch Treue und Hilfsbereitschaft aus. Ihr Ordnungssinn und ihr Blick fürs Detail ist beinahe schon sprichwörtlich. Mit Vorsicht, Ausdauer, vor allem aber mit systematischem Planen erreichen sie meistens ihre beruflichen und privaten Ziele. Sie erfüllen ihre Aufgaben pflichtbewusst und mit großer Zuverlässigkeit. Typische Jungfrau war in dieser Hinsicht der am 26. August 1906 geborenen Arzt Albert Bruce Sabin, der mit ausdauernder Forschung die Schluckimpfung gegen Kinderlähmung entwickelte. Häufig wählen Jungfrau-Geborene auch Berufe, die Zahlenverständnis erfordern, wie Steuerberater oder Banker. Sie sind außerdem gute Verhandlungspartner, da sie über großes diplomatisches Geschick und Anpassungsfähigkeit verfügen.

Ihre Kritiklust macht Jungfrau-Geborene bei ihrer Umwelt manchmal unbeliebt. Auch sind sie oft nachtragend. Die Fixierung auf Einzelheiten verstellt ihnen gelegentlich den Blick auf das Ganze.