Jungfrau am 27. August

Der 27. August fällt in die erste Jungfrau-Dekade. Dem Sternzeichen Jungfrau ist wie dem Steinbock und dem Stier in der Astrologie das Element Erde zugeordnet.

Die introvertierten, verstandesbetonten Jungfrau-Geborenen agieren meistens sympathisch und bescheiden aus der zweiten Reihe heraus. Sie zeichnen sich durch große Hilfsbereitschaft und Treue aus, Eigenschaften, die die Ordensschwester Mutter Teresa weit über ihren Wirkungskreis hinaus bekannt gemacht haben. Mutter Teresa, am 27. August geboren, ist eine typische Jungfrau.

Mit Vorsicht, Ausdauer und vor allem mit systematischem Planen erreichen Jungfrauen meistens ihre beruflichen und privaten Ziele. Unvorhergesehene Risiken schalten sie dabei weitestgehend aus. Ihr diplomatisches Geschick und ihre Anpassungsfähigkeit prädestinieren sie für Tätigkeiten, bei denen es auf Verhandlungsführung ankommt. Der Palästinenserführer Jasir Arafat, der am 27. August 1929 geboren wurde, ist in dieser Hinsicht ein repäsentativer Vertreter seines Sternzeichens.

Ihre große Kritiklust macht Jungfrauen bei ihren Mitmenschen manchmal unbeliebt. Auch sind sie häufig nachtragend. Die Fixierung auf Einzelheiten verstellt ihnen gelegentlich den Blick auf das Ganze.