Jungfrau am 31. August

Der 31. August fällt in die erste Jungfrau-Dekade. In der Astrologie ist dem Sternzeichen Jungfrau wie dem Steinbock und dem Stier das Element Erde zugeordnet.

Die introvertierten, verstandesbetonten Jungfrau-Geborenen halten sich meistens sympathisch bescheiden im Hintergrund. Sie sind hilfsbereit und treu. Beinahe schon sprichwörtlich ist ihr Blick fürs Detail und ihre Ordnungsliebe. Typische Vertreterin ihres Sternzeichens ist die italienische Pädagogin Maria Montessori, die u. a. mit neuentwickelten Lernmaterialien die Kreativität von Kindern förderte. Ihre Ideen werden heute weltweit in Schulen und Kindergärten verwirklicht.

Mit Vorsicht, Ausdauer und systematischem Planen erreichen Jungfrauen meistens ihre beruflichen und privaten Ziele. Ihre Tätigkeit führen sie zuverlässig, pflichtbewusst und mit einem Hang zum Perfektionismus aus. Nicht selten wählen sie Berufe, die Zahlenverständnis erfordern, wie Steuerberater oder Banker. Sie sind gute Verhandlungsführer, da sie über diplomatisches Geschick verfügen.

Ihre Kritiklust macht die Jungfrau-Geborenen manchmal unbeliebt. Auch sind sie häufig nachtragend. Gelegentlich verstellt ihnen die Fixierung auf Einzelheiten den Blick auf das große Ganze.