Krebs am 17. Juli

Der 17. Juli liegt in der Mitte der letzten Krebs-Dekade. In diesem Sternzeichen geborene Menschen sind von faszinierendem, aber auch rätselhaftem Wesen. Der Krebs ist ein Gefühlsmensch, empfindsam und empfänglich für Einflüsse aller Art, jedoch daher auch leicht manipulierbar. Häufig schirmt sich der Krebs gegen die harte Außenwelt ab, er schützt seine Sensibilität mit einem Gefühlspanzer, unter dem er seine wahren Empfindungen verbirgt. Das Sicherheitsbedürfnis des Krebses führt außerdem zu einem ganz besonders stark ausgeprägten Beschützerinstinkt: Nichts ist ihm wichtiger, als seine Lieben zu hegen und zu pflegen. Das macht den Krebs zu einem Menschen, der im Beruf als zuverlässiger Mitarbeiter geschätzt ist. Der Fleiß und die Strebsamkeit des Krebses gehen einher mit einem starken Interesse für die schönen Dinge im Leben, etwa für die bildenden Künste. Berühmte Künstler und Schriftsteller wie Käthe Kollwitz, Amedeo Modigliani und Nam June Paik oder Hermann Hesse, Franz Kafka und Ernest Hemingway wurden im Zeichen des Krebses geboren.

Ihr unbedingter Ehrgeiz und der Wille, alles zu einem (möglichst guten) Ende zu bringen, haben sie zu Persönlichkeiten gemacht, die wir heute bewundern und achten.