Krebs am 23. Juni

Der 23. Juni fällt in die erste Krebs-Dekade. Dem Krebs ist in der Astrologie wie den Fischen und dem Skorpion das Element Wasser zugeordnet. Krebs-Geborene sind empfindsame, eher gefühlsbetont als verstandesgemäß handelnde Menschen. Sie verfolgen bedächtig ihr Ziel, auch wenn sie häufig Um- und Irrwege gehen und Rückschläge hinnehmen müssen.

Ihr Beschützerinstinkt lässt Krebse zu sozialen Berufen neigen, in denen sie anderen helfen und Not lindern können. Wegen ihrer Abneigung gegen Normen und Vorschriften wählen sie aber auch häufig freie Tätigkeiten. Dabei bevorzugen sie künstlerische Bereiche, weil sie hier ihr Fingerspitzengefühl sowie ihren sicheren Instinkt einsetzen können. Typischer Vertreter seines Sternzeichens ist der französische Dramatiker Jean Anouilh, der in seinen Stücken häufig die Fragwürdigkeit gesellschaftlicher Konventionen thematisierte. Er wurde am 23. Juni 1910 geboren. Dass Anouilh oft auf antike Stoffe zurückgriff, entspricht ebenfalls dem Krebs-Geborenen, der der Vergangenheit verhaftet ist und sich nicht selten mit Geschichte, Kunstgeschichte und Archäologie befasst.

Die Gefühlsschwankungen der Krebse lassen sie auf ihre Umwelt häufig launisch wirken.