Krebs am 4. Juli

Der 4. Juli liegt am Anfang der zweiten Krebs-Dekade. Menschen mit diesem Sternzeichen haben eine Veranlagung zum Rätselhaften: Ähnlich wie die Gezeiten scheinen sie in ihrer Stimmungslage von den Mondphasen geprägt zu sein. Anders ist es kaum zu erklären, dass Krebs-Geborene ohne ersichtlichen Grund zwischen Glückseligkeit und tiefer Einkehr pendeln. Generell liebt der Krebs die Familie und pflegt Freundschaften. Seine ausgeprägte Sensibilität macht ihn aber empfindlich gegenüber persönlichen Angriffen. Krebs-Menschen sind freundlich und hilfsbereit – jede Form von Egoismus ist ihnen fremd. Im Beruf zeigen Krebs-Geborene Ausdauer und Energie – nicht umsonst sind sie bei Vorgesetzten wegen ihrer Leistungsbereitschaft beliebt.

Unter den Krebs-Persönlichkeiten finden sich viele Forscher, Schriftsteller und Künstler. George Everest verdanken wir die trigonometrische Vermessung des indischen Subkontinents. Nach ihm wurde der höchste Berg der Erde benannt. Mit dem britischen Komiker Marty Feldman erreichte die cineastische “Clownerie” neue Qualitäten, und durch den Opernreformer Christoph Willibald Gluck hielten Wahrheit und Natürlichkeit Einzug in die klassische Musikkomposition.