Löwe am 23. August

Der 23. August markiert den letzten Tag in der dritten und damit letzten Dekade des Sternzeichens Löwe. Wie dem Widder und dem Schützen ist dem Löwen in der Astrologie das Naturelement Feuer zugeordnet.

Die charmanten und extrovertierten Löwe-Geborenen lieben es, im Mittelpunkt zu stehen. Sie zeichnen sich vor allem durch methodisches Vorgehen, Durchsetzungsvermögen und viel Energie aus. Diese Eigenschaften helfen ihnen, die angestrebten Führungspositionen zu erreichen – wenn auch erst nach längerer Anlaufzeit. Unterordnung liegt den Löwe-Geborenen nicht. König Ludwig XVI. von Frankreich, der am 23. August 1754 geboren wurde, weigerte sich, seine führende Position im Staate einschränken zu lassen und eine konstitutionelle Monarchie anzunehmen – was er mit dem Tode bezahlte.

Nicht selten wählen Löwe-Geborene aber auch kreative Tätigkeiten. Ein typischer Vertreter seines Sternzeichens ist der israelische Schriftsteller Ephraim Kishon (*1924), der satirische Bestseller schrieb und am 23. August geboren wurde.

Weil die Sonne nicht in jedem Jahr exakt zur gleichen Zeit in ein anderes Tierkreiszeichen wechselt, können die am 23. August Geborenen bereits unter dem Sternzeichen Jungfrau geboren sein.